Mathias Honsak und die Lilien müssen gegen Fürth hart kämpfen.

Gut gespielt, geführt - und doch nur einen Punkt geholt. Der SV Darmstadt 98 spielt Unentschieden gegen Fürth und verpasst es damit, endgültig an den Aufstiegsplätzen anzudocken.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found SV Darmstadt 98 spielt nur Remis gegen Fürth

Bislang noch ohne Chance gegen Fürth: Toptorjäger Serdar Dursun.
Ende des Audiobeitrags

Der SV Darmstadt 98 hat im Heimspiel gegen die SpVgg Fürth 1:1-Unentschieden gespielt. Fabian Schnellhardt brachte die Lilien in der 56. Minute in Front, Marvin Stefaniak konnte in der 87. Minute ausgleichen. Felix Platte scheiterte zudem vom Elfmeterpunkt (63.)

Sieg gegen St. Pauli, Sieg in Aue: "Wir wollen mehr, mehr, mehr, mehr", hatte Lilien-Abräumer Victor Palsson nach dem Top-Start in die Restsaison noch angekündigt. Allein, die Hessen mussten sich gegen die SpVgg Fürth mit einem Punkt begnügen.

Trainer Dimitrios Grammozis tat sich schwer, das Remis einzuordnen: "Wenn uns jemand vor der Englischen Woche gesagt hätte, dass wir sieben Punkte aus diesen schweren Partien holen, dann hätte ich ja gesagt. Wenn ich aber den Spielverlauf sehe, wo vieles aufgegangen ist, was wir uns vorgenommen haben, dann bin ich schon ein bisschen enttäuscht."

Verhaltener Beginn in Darmstadt

In einer zunächst verhaltenen Partie hatte Fürth mehr Ballbesitz, die Lilien, mit den schnellen Mathias Honsak und Marcel Heller auf den Außen, lauerten auf Konter. Gute Torchancen waren zunächst Mangelware. Serdar Dursun verpasste nach zehn Minuten ebenso wie auf der Gegenseite Sebastian Ernst, der einen Eckball neben den Lilien-Kasten köpfte (12.).

Es dauerte eine gute halbe Stunde, bis sich plötzlich ein munteres Spielchen entwickelte. Zunächst kratzte Fürths Kapitän Marco Caligiuri einen Freistoß von Schnellhardt in höchster Not von der Linie (30.), nur drei Minuten später köpfte Daniel Keita-Ruel aus drei Metern freistehend über das Lilien-Tor. Auch Yannick Stark (38.) und Heller (41.) zielten per Fernschuss zu ungenau, Nikolai Rapp nach einer Ecke zu Hoch (39.)

Schnellhardt trifft, Platte scheitert vom Punkt

Hatten die Lilien vor der Pause noch gute Gelegenheiten vergeben, machten sie es in der zweiten Halbzeit schnell besser. Nach einer Fürther Ecke schickte Heller Honsak auf die Reise, der nach einem Sprint übers ganze Feld auf den mitgelaufenen Schnellhardt zurücklegte, der clever ins kurze Eck verwandelte (56.). Eine Führung, die sich die Lilien zu diesem Zeitpunkt insgesamt verdient hatten.

Nur vier Minuten später hätten die Hessen den Sack bereits zumachen können, nachdem Fürth-Keeper Sascha Burchert den eingewechselten Seung-ho Paik im Strafraum zu Fall brachte. Eine 50/50-Enstcheidung, die aber auch nach Ansicht der Bilder durch Schiri Sven Waschitzki Bestand behielt. Der ebenfalls eingewechselte Felix Platte trat an, zielte aber zu genau, vom linken Innenpfosten sprang der Ball zurück ins Feld.

Manu verpasst die Entscheidung

Damit blieben die Fürther im Spiel, was sich letztlich als fatal erweisen sollte. Zunächst konnte Branimir Hrgotas Schuss aus kurzer Distanz von Matthias Bader noch zur Ecke geklärt werden (72.), in der 87. Minute war es dann der eingewechselte Marvin Stefaniak, der nach einem Kopfball von Keita-Ruel zum Ausgleich abstaubte. Ein umso bittereres Remis, weil Braydon Manu nur zwei Minuten zuvor das 2:0 auf dem Fuß gehabt hat. So verpassten es die Lilien, endgültig an den Aufstiegsplätzen anzudocken.

Weitere Informationen

Darmstadt 98 - Greuther Fürth 1:1 (0:0)

Darmstadt: Schuhen - Bader, Dumic, Rapp, Holland - Palsson, Stark  (75.Kempe) - Heller (57.Manu) , Honsak (57.Skarke), Schnellhardt (57.Paik) - Dursun (46.Platte)
Fürth: Burchert - Sauer (66.Meyerhöfer), Jaeckel, Caligiuri, Raum - Seguin - Ernst, Sarpei (66.Tillman) - Leweling (46.Hrgota), Green (84.Stefaniak) - Keita-Ruel   

Tore: 1:0 Schnellhardt (56.), 1:1 Stefaniak (87.)
Bes. Vorkommnis: Platte verschießt Foulelfmeter (63.)

Gelbe Karten: Schuhen, Stark/Leweling, Hrgota
Schiedsricher: Waschitzki (Essen)

Ende der weiteren Informationen