Darmstadt jubelt nach dem Tor von Jones gegen Dresden.
Die Lilien bejubeln in Dresden das 1:0 durch Joevin Jones. Bild © Imago

Geht doch! Darmstadt 98 gewinnt in Dresden und holt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Großen Anteil daran haben ein aktueller Leistungsträger und ein früherer Dresdner.

Videobeitrag

Video

zum Video Holland: "Die Tendenz zeigt nach oben"

Ende des Videobeitrags

Darmstadt 98 hat im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga ein Lebenszeichen gesendet und wichtige Punkte geholt. Das Team von Trainer Dirk Schuster gewann am Freitag bei Dynamo Dresden mit 2:0 (1:0) und hat als Tabellenvorletzter vorerst nur noch einen Zähler Rückstand auf den rettenden 15. Platz. Die Konkurrenten können den alten Abstand im Laufe des 25. Spieltags jedoch wiederherstellen.

Der im Winter verpflichtete Joevin Jones (29.) sowie Ex-Dynamo-Profi Tobias Kempe (55.) schossen und köpften Darmstadt zum ersten Sieg seit Ende Januar. Für Jones war es bereits das dritte Saisontor im siebten Spiel. Er hatte die Hessen auch zum bislang letzten Erfolg beim FC St. Pauli (1:0) geführt.

Darmstadt eiskalt

Nach schwachem Beginn und einer Dynamo-Chance durch Moussa Kone (12.) übernahm Darmstadt zunehmend die Kontrolle. Jones traf nach einer schönen Kombination zur Führung - auf der Gegenseite hätte Marcel Franke (45.) fast ausgeglichen. Dresden kam aber insgesamt zu selten gefährlich vors Tor der Gäste, daran änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nichts. Stattdessen schlug Darmstadt eiskalt zu: Kempe traf per Kopf zum 2:0.

"Es war ein enorm schweres Spiel, Dynamo war im Aufwind", sagte Kempe nach dem Abpfiff. "Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Das war jetzt erst einmal ein Schritt in die richtige Richtung."

Mehr Stimmen zum Spiel finden Sie hier.

Weitere Informationen

Dynamo Dresden - Darmstadt 98 0:2 (0:1)

Dresden: Schubert - Kreuzer, Franke, Ballas, Heise - Konrad (81. Aosman) - Horvath (59. Mlapa), Hauptmann, Berko (46. Duljevic) - Kone, Röser

Darmstadt: Heuer Fernandes - Steinhöfer, Bregerie (59. Rosenthal), Sulu, Holland - Kamavuaka, Stark - Kempe, Ji, Jones (90. Sobiech) - Platte (75. Boyd)

Tore: 0:1 Jones (29.), 0:2 Kempe (55.)
Gelbe Karte: Kreuzer / -

Schiedsrichter: Reichel (Stuttgart)
Zuschauer: 26.053

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, Nachrichten, 2.3.2018, 21 Uhr