Christoph Moritz zeigte sich mit dem torlosen Remis zufrieden.
Christoph Moritz zeigte sich mit dem torlosen Remis zufrieden. Bild © Imago Images

Darmstadt 98 und der VfL Bochum haben sich schiedlich-friedlich Unentschieden getrennt. Auf Lilienseite herrschte nach theoretischer Sicherung des Klassenerhalts Zufriedenheit. Die Stimmen zum Spiel.

Der SV Darmstadt 98 und VfL Bochum haben sich auf der Baustelle Böllenfalltor 0:0 getrennt. Beiden Mannschaften ist der Klassenerhalt so nur noch theoretisch zu nehmen.

Audiobeitrag
Christoph Moritz im Lilien-Dress

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Moritz: "Das war kein Leckerbissen."

Ende des Audiobeitrags

Christoph Moritz (Mittelfeld SV Darmstadt 98): Das Ergebnis war leistungsgerecht. Die Partie war sicherlich kein Leckerbissen. Dass das Wetter den Spielern zu schaffen macht, war auch schon am Samstag in der Bundesliga zu sehen. Gerade dann, wenn es vom Frühling zum Sommer übergeht, schaut man schon nach 14 oder 15 Minuten auf die Anzeigetafel und denkt, dass es doch schon Halbzeit sein könnte. Ich hoffe, dass sich der Körper schnell daran gewöhnt. Die Tabellensituation sieht gut aus, aber gegen zwei Siege aus den letzten vier Spielen würden wir uns nicht wehren.

Lilien-Trainer Dimitrios Grammozis konnte mit dem Remis leben.
Lilien-Trainer Dimitrios Grammozis konnte mit dem Remis leben. Bild © Imago Images

Dimitrios Grammozis (Trainer SV Darmstadt 98): Ich habe schon so viel im Fußball erlebt. Solange ein Abstieg rechnerisch noch möglich ist, müssen wir arbeiten. Wir nehmen den Punkt mit. Wenn man nicht gewinnt, dann darf man wenigstens nicht verlieren. Ich muss zugeben, dass ich sehr auf das Spiel fokussiert war. Jetzt bin ich erst in der Verfassung, mit den Leuten, mit denen ich sieben Jahre zusammengearbeitet habe, zu sprechen. Es war ein tolles Gefühl gegen meinen Ex-Klub am Seitenrand zu stehen.

Audiobeitrag
Dimitrios Grammozis

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Grammozis: "Müssen den Punkt mitnehmen."

Ende des Audiobeitrags

Manuel Riemann (Torhüter VfL Bochum): Wenn ich mit einem 0:0 in Darmstadt zufrieden wäre, dann würde ich etwas falsch machen. Ich will die Spiele gewinnen und glaube, dass wir zwei Punkte hergeschenkt haben. Wir hatten viele Situationen, die wir katastrophal ausgespielt haben. Ich will noch zwölf Punkte und wir müssen schauen, dass wir es in den nächsten Spielen besser machen.

Robin Dutt (Trainer VfL Bochum): Darmstadt kam etwas besser ins Spiel, hat in den ersten 10-15 Minuten oft den freien Mann gefunden. Insgesamt waren sie vor der Pause die etwas gefährlichere Mannschaft auf dem Weg zum Strafraum, im 16er hatten sie nur den Fallrückzieher. Wir hatten die dicke Chance durch Hinterseer und haben in den letzten 20-25 Minuten nochmal das Heft in die Hand genommen. Dort hatte Hinterseer dann nochmal die Chance, aber insgesamt geht das 0:0 in Ordnung.