Serdar Dursun

Ob Serdar Dursun beim SV Darmstadt 98 bleibt, ist aktuell unklar. Der englische Zweitligist Derby County baggert weiter kräftig am Lilien-Stürmer. Ein Transfer dürfte wohl dennoch schwierig werden.

Wechselt Lilien-Stürmer Serdar Dursun kurz vor Transfer-Toreschluss doch noch auf die Insel? Das Interesse von Derby County ist verbürgt, nach Informationen des hr-sport hat der englische Zweitligist mittlerweile sogar nachgelegt und bereits das dritte Angebot für den Stürmer bei den Südhessen hinterlegt. Eine Einigung gibt es aber weiterhin nicht.

Das erste Angebot hatte auch Lilien-Manager Carsten Wehlmann bestätigt - und abgelehnt. Derby, mit drei Niederlagen in die Zweitliga-Saison gestartet, lässt aber nicht locker. Auf Nachfrage wollte sich Wehlmann nun zu den weiteren Anfragen nicht äußern.

Darmstadt bräuchte Ersatz

Dursun selbst scheint nicht abgeneigt, dennoch dürfte der Wechsel schwierig werden, da die Darmstädter bei einem Abgang ihres Top-Stürmers einen Ersatz bräuchten. Dieser ist aber noch nicht gefunden. Aktuell stünden nur Felix Platte und Aaron Seydel zur Verfügung - viel zu wenig für die Ansprüche der 98er. Bedeutet: Selbst wenn Derby das nötige Kleingeld bietet, ist der Wechsel nicht sicher.

Das Thema Dursun ist bereits den ganzen Sommer über heiß. Mehrere Vereine, darunter auch Liga-Konkurrent Hannover 96, hatten Interesse am Stürmer. Aktuell gibt es aber neben Derby County für Dursun nach hr-sport-Informationen keinen weiteren akuten Interessenten. Bis zum Transferschluss am kommenden Montag (5. Oktober) könnte es daher noch spannend werden.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Lilien-Sportdirektor Wehlmann: "Das System Anfang kommt Torjäger Dursun entgegen"

Carsten Wehlmann, sportlicher Leiter Darmstadt 98
Ende des Audiobeitrags