Ognjen Ozegovic, Neuzugang vom SV Darmstadt 98

Der SV Darmstadt 98 hat am letzten Tag des Sommer-Transferfensters noch einmal zugeschlagen und Ognjen Ozegovic von Partizan Belgrad verpflichtet. Der Angreifer soll der zuletzt lahmen Lilien-Offensive neue Impulse geben.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Ognjen Ozegovic wechselt zum SV Darmstadt 98

Ognjen Ozegovic
Ende des Audiobeitrags

Kein Tor in den letzten drei Zweitliga-Partien, insgesamt nur drei Treffer in bisher fünf Bundesliga-Partien: Beim SV Darmstadt 98 drückt der Schuh in der neuen Saison in der Offensive. Ein Umstand, der die Lilien am letzten Tag der Sommer-Transferperiode zum Handeln zwang. Et voilà: Ognjen Ozegovic schließt sich den Südhessen an. Der Stürmer von Partizan Belgrad erhält bei den Lilien einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Nachdem sich Mittelstürmer Felix Platte vor zwei Wochen einen Muskelbündelriss zugezogen hatte, war der Sturm des SVD arg ausgedünnt. Serdar Dursun war der einzig verbliebene Mittelstürmer und hatte alleine durch diesen Umstand einen Stammplatz sicher. Die Leistungen in den letzten drei Partien waren aber mindestens ausbaufähig.

Wehlmann: "Er wird uns weiterhelfen"

Ozegovic soll nicht nur Dursun, sondern im besten Fall gleich der ganzen Lilien-Offensive Beine machen. Der Mittelstürmer debütierte 2016 in der Nationalmannschaft Serbiens, in die er seither aber nicht mehr berufen wurde. In der vergangenen Saison war der Mittelstürmer an den russischen Erstligisten Arsenal Tula ausgeliehen.

"Ognjen bietet uns weitere Optionen in der Offensive und wir sind davon überzeugt, dass er uns weiterhelfen wird", ist sich Carsten Wehlmann, Sportlicher Leiter der Darmstädter, sicher. Am besten schon nach der Länderspielpause, wenn die Südhessen auf Absteiger Nürnberg treffen.