Mandela Egbo im Trikot von Borussia Mönchengladbach.

Der SV Darmstadt 98 verkündet den zweiten Neuzugang für die neue Saison. Aus der Reserve von Borussia Mönchengladbach wechselt Mandela Egbo nach Südhessen. Der Rechtsverteidiger erhält einen Dreijahresvertrag.

Der Kader des SV Darmstadt 98 für die neue Saison nimmt langsam Formen an: Am heutigen Dienstag gab der Zweitligist die Verpflichtung von Mandela Egbo aus Mönchengladbach bekannt. Der Rechtsverteidiger erhält bei den Lilien einen Vertrag bis zum Sommer 2022 und wechselt ablösefrei.

In der vergangenen Saison spielte der 20-Jährige für die Reserve der Borussen in der Regionalliga. Egbo ist nach Erich Berko der zweite Sommer-Neuzugang bei den Südhessen. "Mandela ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angelangt und brennt auf die Chance bei uns", sagte Carsten Wehlmann, Sportlicher Leiter der Darmstädter, über den Neuzugang.

Zehn Minuten Bundesligaluft

Egbo schnupperte für die Gladbacher bereits kurz Bundesligaluft. Gegen Hannover 96 kam er im Februar 208 für zehn Minuten zum Einsatz. "Darmstadt 98 ist ein toller Klub, von dem ich glaube, dass er zu mir passt", so Egbo, der in London geboren und in der Jugend von Crystal Palace ausgebildet wurde.