Marcel Franke im Lilien-Training
Marcel Franke und Kollegen haben Spaß im Lilien-Training Bild © Imago Images

Ein Punkt war für Darmstadt 98 gegen Regensburg vielleicht zu wenig. Das weiß auch Marcel Franke, der den Siegtreffer auf dem Kopf hatte. Trotzdem ist die Stimmung bei den Lilien gelöst. Weil der Spaß am Spiel zurückgekehrt ist.

Videobeitrag
Marcel Franke im Interview

Video

zum Video Franke: "Den muss ich machen."

Ende des Videobeitrags

Am Tag danach konnte Marcel Franke schon wieder lachen. "Ich haben mir die Szene noch das ein oder andere Mal angeschaut", so Franke über seine Riesenchance zum Siegtreffer für Darmstadt 98 in der 93. Minute. "Der muss rein. Das wäre das I-Tüpfelchen gewesen. Das wird noch einige Tage wehtun."

Nach Schmerz sah Marcel Franke am Tag nach dem 1:1 gegen Jahn Regensburg allerdings nicht aus. Im Gegenteil: Sonnenschein, eine lockere Trainingseinheit, ein gelassener Innenverteidiger. Bei den Darmstädtern ist wieder Entspannung eingekehrt, nachdem unter Neu-Trainer Dimitrios Grammozis die Trendwende mit zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen geschafft wurde. Auch Franke weiß: "Spaß spielt eine große Rolle. Aber man muss sich den Spaß erarbeiten. Und das haben wir in den letzte Wochen gemacht."

"Wir spielen mehr Fußball"

Videobeitrag
Marcel Franke im Interview

Video

zum Video Marcel Franke: "Der Ansatz, den sich auch die Spieler vorstellen."

Ende des Videobeitrags

In der Tat. Nach einem schwierigen Debüt gegen Bielefeld hat Grammozis sein Team fast in Rekordzeit in die Spur gebracht. Mit dem netten Nebeneffekt, dass auch die Zuschauer wieder Spaß verspüren, wenn die Lilien spielen. Was in dieser Saison wahrlich nicht immer so war. "Wir spielen mehr Fußball", so Franke. "Wir haben vorn viele Lösungen, kommen zu Torchancen. Das sollten wir so laufen lassen."

Sehr viel entspannter als Franke kann man das Projekt Klassenerhalt nicht angehen. Und die Zahlen sprechen für die Lilien: Der Vorsprung auf den Relegationsrang ist auf zehn Punkte angewachsen. Dennoch warnt der 25-Jährige: "Es fehlt noch einiges an der Punkteanzahl. Aber wir brauchen uns vor keinem Gegner verstecken. Jetzt haben wir ein schweres Spiel in Fürth. Da wollen wir wieder dreifach punkten."

Weitere Informationen

Die Lilien im hr-Fernsehen

Das Spiel von Darmstadt 98 ist auch Thema am Sonntag ab 22.05 Uhr in heimspiel! bundesliga im hr-fernsehen.

Ende der weiteren Informationen

"Die Chance hebe ich mir für die nächsten Spiele auf"

Videobeitrag
Marcel Franke im Interview

Video

zum Video Franke: "Übernehne gerne Verantwortung."

Ende des Videobeitrags

Dass er seine Einschätzung direkt mit einer Kampfansage verbindet, spricht auch dafür, dass Franke an Profil gewonnen hat. Kein Wunder also, dass er es war, der den gelbgesperrten Fabian Holland gegen den Jahn als Kapitän ersetzte. Für Franke kein Problem, im Gegenteil: "Das ist etwas, wo ich mich ein bisschen sehe, wo ich reinwachsen will. Gerade Verantwortung übernehmen, ich habe das richtige Alter, und auch die richtige Position dafür, wo ich das Spiel vor mir habe." Wenn dieses Spiel aktuell auch noch Spaß macht, umso besser.

Nur: Wie lange bleibt Franke den Lilien noch erhalten? Noch ist er von Norwich City nur ausgeliehen, Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit gab es noch nicht. "Andere Sachen sind erstmal wichtiger, wir werden uns irgendwann zusammensetzen und drüber sprechen. Aber wir sollten es so erst einmal laufen lassen." Damit fährt der SV Darmstadt 98 aktuell ja nicht allzu schlecht. Und wenn Franke seine Hundertprozenter dann noch verwertet, dürfte dem Klassenerhalt nicht mehr viel im Wege stehen. Aber auch da ist der Innenverteidiger ganz entspannt: "Die Chance hebe ich mir für die nächsten Spiele auf."