Nicolai Rapp (li.) und Serdar Dursun (re.) verlassen Darmstadt 98.

Obwohl die Saison noch läuft, treibt Darmstadt 98 die Personalplanungen für die kommende Spielzeit voran. Mit Phillip Tietz kommt ein Nachfolger für Serdar Dursun. Doch gleich elf weitere Akteure verlassen die Lilien.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Serdar Dursun: "Habe die Lilie mit Stolz getragen"

Dursun Abschied
Ende des Audiobeitrags

Der Kader von Darmstadt 98 wird in der kommenden Saison ein komplett neues Gesicht erhalten. Einen Tag nach dem euphorischen 5:1-Erfolg gegen den 1. FC Heidenheim folgte die, zumindest vorläufige, Verabschiedung von zwölf Spielern.

Darmstadt 98 verabschiedet zwölf Spieler

Carl Klaus, Florian Stritzel, Immanuel Höhn, Patrick Herrmann, Lars Lukas Mai, Nicolai Rapp, Silas Zehnder, Samuele Campo, Alexander Vogler, Christian Clemens, Felix Platte und vor allem Superstar Serdar Dursun werden am 34. Spieltag vorerst zum letzten Mal das Lilien-Trikot tragen. Dursun wird nicht zu den Profis gehören, die im Nachgang noch einen neuen Vertrag in Darmstadt erhalten könnten.

Stattdessen wird der weitere Weg vom 25-Tore-Mann mit Spannung verfolgt. Sein Abgang reißt eine große Lücke, die in Zukunft Phillip Tietz schließen soll. Der 23-Jährige erzielte in der 3. Liga für den SV Wehen Wiesbaden elf Treffer in 32 Partien, zudem bereitete er sechs vor.

Tietz kommt als Dursun-Ersatz vom SVWW

Tietz zeigte auch schon in der 2. Liga Qualitäten, traf dort sechsmal für den SVWW. Sein Vertrag in Darmstadt läuft bis 2024. Obwohl mit Morten Behrens, Emir Karic, Jannik Müller und jetzt Phillip Tietz schon vier neue Leute geholt wurden, gibt es noch Lücken, die es für den Sportlichen Leiter Carsten Wehlmann in den kommenden Wochen und Monaten zu schließen gilt.