Klaus Gjasula von Darmstadt 98 sieht in Bremen die Rote Karte.

Der SV Darmstadt 98 hat das Spitzenspiel bei Werder Bremen verloren. Nach frühem Platzverweis konnten die Lilien nur noch wenig entgegensetzen und gaben Platz eins ab.

Videobeitrag

Video

Highlights: Werder Bremen - Darmstadt

Youtube-Highlights
Ende des Videobeitrags

Der SV Darmstadt 98 hat am Samstagabend im Topspiel bei Werder Bremen eine knappe Niederlage kassiert. Die Lilien unterlagen im Weserstadion vor 41.000 Zuschauern mit 0:1 (0:0). Torschütze des Abends im Flutlichtspiel war Niclas Füllkrug.

Darmstadt-Trainer Torsten Lieberknecht nahm für die Partie bei den Hanseaten zwei Änderungen vor: Thomas Isherwood rückte für den gelbgesperrten Patric Pfeiffer in die Startelf, Matthias Bader ersetzte Frank Ronstadt. Luca Pfeiffer musste hingegen erneute Aaron Seydel den Vortritt lassen.

Gjasula sieht nach VAR-Eingriff früh Rot

Audiobeitrag

Audio

Darmstadt 98 unterliegt in Bremen

Phillip Tietz von Darmstadt 98 im Spiel bei Werder Bremen
Ende des Audiobeitrags

In der Anfangsphase drückten die Lilien auf das Tempo, doch Abschlüsse von Tim Skarke (8./20.) und Seydel (9.) waren noch nicht zwingend. Bremen tat sich schwer, ein erster Versuch - allerdings aus Abseitsposition - landete in den Armen von Torhüter Marcel Schuhen (12.).

Nach 23 Minuten rückte allerdings Klaus Gjasula in den Mittelpunkt und ließ die Partie in die andere Richtung kippen. Zunächst sah der Mittelfeldspieler nach einer Attacke auf Kniehöhe gegen Romano Schmid die Gelbe Karte.

Schiedsrichter Robert Schröder bekam allerdings einen Hinweis vom VAR und schaute sich die Szene am Monitor an. Nach kurzer Prüfung änderte sich die Farbe: Rot statt Gelb für Gjasula! Darmstadt musste in diesem Topspiel also schon früh nur noch mit zehn Mann auskommen.

Werder wird in Überzahl stärker

Werder kam dadurch besser in die Begegnung und in Überzahl zu sehr guten Chancen. Doch Torjäger Füllkrug scheiterte zweimal am herausragend agierenden Schuhen (26./29.). Glück hatten die Lilien, als sich Niklas Schmidt zunächst selbst an die Schulter köpfte und den Ball anschließend an den Pfosten spitzelte. Eren Dinkci wollte abstauben, doch Schmidt stand noch im Weg.

In der Nachspielzeit holte erneut Schuhen einen Abschluss von Felix Agu überragend aus dem Winkel. Es war das Ende einer aufregenden, aber torlosen ersten Hälfte.

Füllkrug erzielt das Tor des Tages

Im zweiten Durchgang konnten die Bremer ihre Überlegenheit in den siegbringenden Treffer ummünzen. Einen Konter über Schmidt und Dinkci, der Jannik Müller aussteigen ließ, vollendete Füllkrug sehenswert per Dropkick (52.). Werder blieb am Drücker und kam beinahe im Minutentakt zu Abschlüssen.

Die Lilien hingegen waren im zweiten Durchgang nur noch in der Defensive beschäftigt, Entlastungsangriffe gab es keine mehr. Der stärkste Darmstädter stand zwischen den Pfosten.

Dinkci tanzte erneut Müller aus, scheiterte dann aber im Eins-gegen-Eins am erneut stark parierenden Schuhen (63.). In der 79. Minute schob Schmid das Leder an den Pfosten der Lilien, Nick Woltemade kam ebenfalls nicht an Schuhen vorbei (90.+1). Am Ende unterlagen die Lilien in Unterzahl verdient.

Starker Schuhen kann Abrutschen auf Rang drei nicht verhindern

In dieser engen zweiten Liga bedeutet eine Niederlage sofort ein Abrutschen in der Tabelle. Die Lilien mussten Platz machen für den neuen Spitzenreiter FC St. Pauli, auch Bremen zog vorbei (beide 51 Punkte). Darmstadt schließt den Spieltag auf Relegationsrang drei (48 Zähler) ab.

Weitere Informationen

Werder Bremen - Darmstadt 98 1:0 (0:0)

Bremen: Pavlenka - Jung, Veljkovic, Groß - Agu, Rapp (73.Gruev), Schmidt (90.Schönfelder), Schmid, Mbom - Füllkrug, Dinkci (83.Woltemade)
Darmstadt: Schuhen - Bader, Müller, Isherwood (80.Sobiech), Holland - Kempe, Gjasula - Skarke (65.L.Pfeiffer), Mehlem (84.Celic) – Seydel (65.Manu), Tietz (65.Honsak)
Tore: 1:0 Füllkrug (52.)

Gelbe Karten:
Veljkovic, Schmid / Müller, Lieberknecht (Trainer)
Rot: Gjasula (23./Grobes Foul)
Schiedsrichter: Schröder (Hannover)

Zuschauer: 41.000

Ende der weiteren Informationen