Imago Heuer Fernandes

Der SV Darmstadt 98 hat in der kommenden Zweitliga-Saison eine neue Nummer eins: Stammtorwart Daniel Heuer Fernandes wechselt wie erwartet nach Hamburg, sein Nachfolger steht schon fest.

Daniel Heuer Fernandes verlässt den SV Darmstadt 98 und wechselt zu Zweitliga-Konkurrent Hamburger SV. Was sich bereits am Donnerstag angedeutet hatte, bestätigten beide Vereine am Freitag. "Wir müssen akzeptieren, dass sich Daniel für eine neue Herausforderung entschieden hat", wird Sportkoordinator Carsten Wehlmann in der offiziellen Mitteilung zitiert.

Da der Vertrag von Heuer Fernandes noch bis 2020 lief, wird eine Ablösesumme fällig. Im Raum stehen 1,3 Millionen Euro, bestätigen wollten das die Clubs jedoch nicht.

Im Gegenzug könnte die Zeit für Julian Pollersbeck beim HSV nun ablaufen. Der ehemalige U21-Nationaltorwart soll die Hamburger verlassen und gewinnbringend abgegeben werden. Ein Interessent soll Eintracht Frankfurt sein.

Ersatz kommt aus Sandhausen

Als Ersatz für Heuer Fernandes kommt Marcel Schuhen vom SV Sandhausen nach Südhessen. Der ablösefreie 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2022. "Er hat in den vergangenen Jahren eine große Anzahl an Pflichtspielen absolviert und dabei stets seine Qualitäten unter Beweis gestellt", so Wehlmann.

Heuer Fernandes, der 2016 vom SC Paderborn wechselte und nach seiner Saison als Nummer zwei hinter Michael Esser in der Spielzeit 2017/18 zum unangefochtenen Stammtorhüter avancierte, betonte, dass ihm "der Schritt auch nicht leicht" gefallen sei. "Die Zeit in Darmstadt wird für mich unvergessen bleiben. Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen."

Grün geht nach Gladbach, Schuhen kommt

Neben dem Abgang von Heuer Fernandes vermeldeten die Lilien am Freitag auch, dass Ersatzkeeper Max Grün in der kommenden Saison nicht mehr in Südhessen aktiv sein wird. Der 32-Jährige schließt sich Borussia Mönchengladbach an.

Da zudem auch Rouven Sattelmaier und Igor Berezovsky den Verein lassen, stehen derzeit mit Florian Stritzel und Neuzugang Schuhen noch zwei Torhüter im Kader.

Sendung: hr1, 31.05.19, 13 Uhr