Lilien-Profi Braydon Manu
Braydon Manu Bild © Imago Images

Die Lilien basteln weiter an ihrem Kader für die neue Saison. Mit Braydon Manu kommt ein junger Spieler, der in der dritten Liga bereits für Furore gesorgt hat - positiv wie negativ.

Darmstadt 98 verstärkt seine Offensive: Die Südhessen haben Braydon Manu vom Drittligisten Hallescher FC verpflichtet. Der 22-Jährige erhält einen Vertrag bis 2022.

62 Spiele für Halle

Manu wurde unter anderem beim Hamburger SV, dem FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig ausgebildet. Für Halle bestritt er 62 Pflichtspiele und erzielte dabei sechs Tore.

"Wir glauben, dass er unserem Spiel nach vorne mit seinen Fähigkeiten neue Impulse verleihen kann", sagte der sportliche Leiter der Lilien, Carsten Wehlmann.

Audiobeitrag
Braydon Manu Lilien

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Lilien verpflichten Manu

Ende des Audiobeitrags

Debüt-Interview wurde Kult

Bemerkenswert war vor allem Manus Profi-Debüt: In seinem ersten Drittliga-Spiel wurde er beim Stand von 1:4 gegen Paderborn eingewechselt und steuerte einen Treffer und eine Vorlage zur Aufholjagd bei - das Spiel endete 4:4. Kult-Status erreichte der damals 20-Jährige im Anschluss durch ein Interview, in dem er völlig aufgedreht und immer wieder tief seufzend Sätze wie "Ich kann es immer noch nicht fassen" und "Ich danke dem lieben Gott und meiner Mutter" stammelte.

In seinen zwei Drittliga-Jahren gab es aber auch negative Höhepunkte: Manu flog zwei Mal wegen Tätlichkeiten vom Platz. Im August 2017, kurz nach seinem traumhaften Einstand, leistete er sich im Spiel gegen Jena einen Kopfstoß. In der abgelaufenen Saison sah er im Spiel beim KFC Uerdingen Rot wegen eines Schlages und fehlte anschließend vier Spiele gesperrt.

Manu sieht "gute Perpektive"

Das soll in Darmstadt freilich anders werden. Manu soll sein Temperament in den Griff bekommen und im Lilien-Angriff für Wirbel sorgen. "Braydon Manu bringt viel Tempo und Durchschlagskraft mit und hat für sein Alter bereits viele Partien im Profibereich bestritten", sagte Wehlmann.

Manu selbst sagt: "Ich sehe hier bei den Lilien eine gute Perspektive für meine Entwicklung und bin davon überzeugt, dass Darmstadt der richtige Verein für mich ist." Und über ein so starkes Debüt wie einst für Halle würden sie sich sicher auch in Darmstadt freuen.

Banggaard zurück nach Dänemark

Manu ist der fünfte Neuzugang von Darmstadt 98 für die kommende Zweitliga-Saison. Zuvor hatte der Club bereits Erich Berko, Mandela Egbo, Tim Skarke und Torhüter Marcel Schuhen verpflichtet. In der vergangenen Woche hatte dagegen der zuletzt an den zyprischen Erstligisten Pafos FC ausgeliehene Däne Patrick Banggaard seinen Abschied angekündigt und war zurück in seine Heimat zu SönderjyskE gewechselt.