Der 1.FFC Frankfurt ist am Sonntagnachmittag ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen.

Beim Regionalligisten RB Leipzig gewann der Bundesligist mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Laura Freigang bereits in der 10. Minute. "Es war ein typisches Pokalspiel, wir sind zufrieden, dass wir eine Runde weiter sind", bilanzierte FFC-Boss Siggi Dietrich, der aber die mangelnde Chancenverwertung seines Teams kritisierte.

Weniger gut lief es für den FSV Hessen Wetzlar. Die Mittelhessinnen unterlagen der TSG Hoffenheim deutlich mit 0:7. Bereits am Samstag war Eintracht Frankfurt mit 0:5 gegen Bayern München ausgeschieden.