Eintracht Frankfurt Frauen Freiburg

Es ist vollbracht, die Eintracht-Fußballerinnen stehen im DFB-Pokalfinale. Gegen Freiburg drehen die Hessinnen die Partie und sind jetzt richtig heiß auf das Finale in Köln. Der Gegner dabei? Völlig egal.

Videobeitrag

Video

zum Video Eintracht-Fußballerinnen stehen im Pokalfinale

Eintracht Frankfurt Frauen Pokal-Halbfinale
Ende des Videobeitrags

Es gibt so Tage, da strotzt man als Sportlerin einfach nur so vor Freude, Energie und Tatendrang. Der Samstag war aus Sicht der Eintracht-Fußballerinnen einer dieser Tage. Pokalhalbfinale mit einem knappen, aber verdienten 2:1-Sieg gegen Freiburg gewonnen, den Einzug ins Pokalfinale eingetütet - da werden die Worte schnell mal etwas offener. Auf die Frage, wer denn nun der Gegner sein soll, entgegnete Keeperin Merle Frohms freudestrahlend: "Das ist egal. Im Finale ist alles möglich. Wir hauen jeden weg, der da kommt."

Der Finaleinzug war vorher aber ein gewaltiges Stück Arbeit, das musste auch Frohms zugeben. Während ihre Kolleginnen siegetrunken "Finale, Finale" anstimmten, analysierte sie etwas nüchterner. "Wir haben das geboten, was man im Pokal gewohnt ist. Es war ein einziger Fight", so Frohms. "Wir sind aber zurückgekommen."

Halbzeitpause als Wachmacher

Marie Müller hatte die Gäste aus Freiburg früh in Führung gebracht (14. Minute), im ersten Abschnitt lief bei den Hessinnen nicht viel zusammen. Kraft tanken und Einstellung ändern war in der Halbzeitpause angesagt. "Wir haben uns in der Halbzeit nochmal gesagt, wie wichtig das Spiel ist", schilderte Frohms hinterher die Situation in der Pause. "Jede hat nochmal gemerkt, wie wichtig dieses Spiel ist, und alles rausgehauen."

Das war direkt sichtbar. Lara Prasnikar egalisierte postwendend nach Wiederanpfiff die Freiburger Führung (47.). Und: Die Eintracht wollte nun mehr. Camilla Küver drehte die Partie eine gute Viertelstunde später sogar für die Frankfurterinnen (63.). Die knappe Führung gegen den Tabellennachbarn in der Bundesliga hielt bis zum Schluss.

Weitere Informationen

Finalgegner steht fest

Der Gegner für die Eintracht Frankfurt Frauen im DFB-Pokal-Finale steht fest. Der VfL Wolfsburg besiegte den FC Bayern München im zweiten Halbfinale mit 2:0. Das Endspiel findet am 30. Mai in Köln statt.

Ende der weiteren Informationen

Im Finale wartet ein Kracher

Das Ticket für das Finale am 30. Mai in Köln ist also gelöst. Dort wartet dann entweder der FC Bayern, aktuell Bundesliga-Tabellenführer, oder der VfL Wolfsburg, aktuell Tabellenzweiter, auf die Hessinnen. Aber glaubt man Merle Frohms, ist das ja sowieso komplett egal.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 03.04.2021, 19.30 Uhr