Mittelfeldspielerin Alexandra Johannsdottir wechselt vom isländischen Meister Breiðablik Kópavogur zu den Adlerträgerinnen.

Die Eintracht Frankfurt Frauen haben die isländische Nationalspielerin Alexandra Johannsdottir verpflichtet. Die 20-jährige Mittelfeldspielerin unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Die zehnfache Nationalspielerin, die sich mit Island für die EM 2022 qualifizierte, schoss bei ihrem bisherigen Verein Breiðablik Kópavogur 44 Toren in 88 Spielen.


„Ich bin sehr gut in Frankfurt von meiner neuen Mannschaft und dem Trainerteam aufgenommen worden und freue mich auf die Herausforderung mit der Eintracht und die starke deutsche Frauen-Bundesliga. Ich habe mich vorher über den Verein und die Liga mit meiner Nationalmannschafts-Kollegin und der ehemaligen Wolfsburgerin Sara Björk Gunnarsdóttir ausgetauscht, die nur Positives zu berichten hatte“, sagte die Isländerin.