Tanja Pawollek im Spiel gegen Sand

Auch zwei Tore von Top-Torjägerin Laura Freigang können die Eintracht Frankfurt Frauen in Sand nicht retten: Ein später Doppelschlag der Gastgeberinnen besiegelt die Niederlage.

Erste Niederlage im sechsten Saisonspiel: Die Eintracht Frankfurt Frauen haben am Sonntag in der Bundesliga mit 2:3 (1:1) beim SC Sand verloren. Für die Gastgeberinnen trafen Marina Georgieva (15. Minute), Dörthe Hoppius (77.) und Chiara Loos (80.), für die Eintracht war Top-Torjägerin Laura Freigang doppelt erfolgreich (39./51.).

Erst Latte, dann Tor

Bereits in der 4. Minute war Freigang dicht dran, ihr achtes Saisontor zu erzielen - sie traf allerdings nur die Latte. Auf der Gegenseite machte es Georgieva besser und brachte Sand mit 1:0 in Führung. In der 39. Minute trug sich dann auch Freigang in die Torschützenliste ein und besorgte das 1:1, zugleich der Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang legte Freigang per Freistoß nach - 2:1 für die Eintracht Frankfurt Frauen in der 51. Minute. Als sich die Frankfurterinnen schon auf der Siegerstraße wähnten, folge die kalte Dusche: Zuerst erzielte Hoppuis den Ausgleich für Sand (77.), dann brachte Loos die Gastgeberinnen gar in Führung (80.). Das 3:2 war zugleich der Endstand.

Erste Niederlage

Für das Team von Niko Arnautis war es die erste Niederlage in der neuen Saison. Mit elf Punkten aus den ersten sechs Spielen rangiert die Eintracht aktuell auf Tabellenplatz vier.

Weitere Informationen

SC Sand - Eintracht Frankfurt 3:2 (1:1)

Sand: Weimar - Blagojevic, Georgieva, Moorees, Brandenburg, Loos - Balcerzak, Gentile, Evels - Schaber (54. Hoppius), Tolmais
Frankfurt: Frohms - Aschauer, Störzel, Kleinherne,Hechler (86. Küver) - Pawollek, Prasniker (73. Mauron), Dunst, Nüsken - Freigang, Reuteler

Tore: 1:0 Georgieva (15.), 1:1 Freigang (39.), 1:2 Freigang (51.), 2:2 Hoppius (77.), 3:2 Loos (80.)
Schiedsrichter: Appelmann (Alzey)

Ende der weiteren Informationen