Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt haben gegen den Tabellennachbarn Bayer Leverkusen spät einen Punkt gerettet. Spielerin der Partie war auf hessischer Seite Laura Freigang, die einen Doppelpack schnürte.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Eintracht Frankfurt Frauen bleiben ungeschlagen

Doppeltorschützin Laura Freigang im Spiel gegen Leverkusen
Ende des Audiobeitrags

Dank Laura Freigang bleiben die Eintracht-Fußballerinnen in dieser Bundesliga-Saison weiter ungeschlagen. Am Mittwochabend spielte das Team von Trainer Niko Arnautis 2:2 (1:1) gegen Bayer Leverkusen. Durch das Remis bleiben die Hessinnen in der Tabelle vor Leverkusen.

Das Spiel selbst begann torreich. Nach nur vier Minuten traf Freigang zur frühen Eintracht-Führung. Nur fünf Minuten später konnte Milena Nikolic jedoch schon ausgleichen. Erneut Nikolic brachte Bayer später sogar in Führung (62.), ehe Freigang per Elfmeter kurz vor Schluss noch den Ausgleich erzielen konnte (90.).

Weitere Informationen

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen 2:2 (1:1)

Frankfurt: Frohms - Aschauer, Störzel, Kleinherne, Hechler (87. Küver) - Pawollek, Mauron (46. Prasniker), Dunst, Freigang, Panfil (41. Nüsken) - Reuteler
Leverkusen: Klink - Kerschowski, Turanyi, Friedrich (61. Kögel), Marti - Wirtz - Zeller, Wich (57. Jessen), Csiszar (78. Rackow), Nikolic - Rudelic

Tore: 1:0 Freigang (4.), 1:1 Nikolic (9.), 1:2 Nikolic (61.), 2:2 Freigang (90./FE)
Gelbe Karten: Pawollek / Rudelic

Schiedsrichterin: Rafalski (Bad Zwesten)
Zuschauer: 250

Ende der weiteren Informationen