Nach dem 6:0-Heimsieg gegen Carl Zeiss Jena tritt Frauenfußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt am Sonntag (18 Uhr) bei Bayer 04 Leverkusen an.

Mit einem Erfolg könnte Frankfurt die Werkself auf Abstand halten. Im Ulrich-Haberland-Stadion geht es im Duell Sechster gegen Vierter um den Anschluss an die Tabellenspitze.

"Wir sind aktuell gut drauf und gehen mit großem Selbstbewusstsein ins Spiel", sagte Eintracht-Trainer Niko Arnautis. Verzichten muss er auf Tanja Pawollek, Géraldine Reuteler, Lea Schneider und die am Mittwoch operierte Camilla Küver. Alle vier fallen jeweils mit einem Kreuzbandriss aus.