Eintracht-Fußballerinnen Jena

Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt haben in der Bundesliga für Wiedergutmachung gesorgt und beim FC Carl-Zeiss Jena deutlich gewonnen. Für Gänsehaut sorgte das Comeback von Tanja Pawollek.

Audiobeitrag

Audio

Pawollek: Bin froh, dass ich wieder auf dem Platz stehe

Tanja Pawollek freut sich über ihr Comeback
Ende des Audiobeitrags

Aus 1:4 mach 4:0: Nach der herben Pleite gegen den VfL Wolfsburg in der Vorwoche haben die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt für Wiedergutmachung gesorgt und am Freitag beim FC Carl-Zeiss Jena mit 4:0 gewonnen.

In Jena waren die Hessinnen von Beginn an die bessere Mannschaft und belohnten sich früh. Eine Flanke von Sjoeke Nüsken verwertete Verena Hanshaw zum 1:0. Nur drei Minuten später stellte Lara Prasnikar, ebenfalls nach Nüsken-Vorlage, auf 2:0. Noch vor der Pause sorgte Laura Freigang mit dem 3:0 für die Entscheidung (44.).

Pawollek endlich wieder da

Die Kräfteverhältnisse änderten sich auch in der zweiten Halbzeit nicht, in der 53. Minute staubte Barbara Dunst zum 4:0 ab. Der emotionale Höhepunkt aber folgte erst noch: Nach langer Verletzungspause nach Kreuzbandriss feierte Kapitänin Tanja Pawollek ihr langersehntes Comeback.

Mit dem Sieg zogen die Hessinnen mit den drittplatzierten Potsdamerinnen gleich. Der Traum von der Champions League ist also alles andere als ausgeträumt. Ein schönes Geburtstagsgeschenk für Trainer Nico Arnautis, der seinen 42. Geburtstag beging.

Weitere Informationen

JENA - EIN.FRANKFURT 0:4 (0:3)

Tore: 0:1 Hanshaw (14.), 0:2 Prasnikar (16.), 0:3 Freigang (45.), 0:4 Dunst (53.)

Jena: Schuldt - Landmann, Walter, Sahraoui - Volkmer, Arnold, Gora (65.Sas), Schumacher (76.Grajqevci), Weiß - Fetaj (82.Mesch), Görlitz

Frankfurt: Frohms – Santos (46.Feiersinger), Kleinherne, Doorsoun, Hanshaw - Mauron (67.Johannsdotir), Nüsken, Freigang (71.Pawollek), Dunst - Anyomi (46.Martinez), Prasnikar (67.Reuteler)

Schiedsrichterin: Christine Weigelt
Zuschauer:

Ende der weiteren Informationen