Sara Doorsoun

Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt haben dramatisch gegen Bayer Leverkusen gewonnen. Durch den Sieg lebt auch die Chance auf die Champions League noch.

Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt haben im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag einen dramatischen 2:1-Sieg eingefahren.

Audiobeitrag

Audio

SGE-Frauen drehen Partie gegen Bayer

Eintracht Frauen
Ende des Audiobeitrags

In einer umkämpften Partie hatten die Hessinnen im ersten Durchgang die besseren Chancen, Shekira Martinez vergab die größte jedoch freistehend vor Bayer-Keeperin Repohl. Bei beiden Mannschaften fehlte aber zu oft die letzte Konsequenz, zur Pause blieb die Partie torlos.

Dunst bricht spät den Bann

Das änderte sich im zweiten Durchgang. Einen schönen Pass in die Schnittstelle vollendete Annika Enderle zur Führung der Gäste (52.). Doch die Frankfurterinnen bewiesen Moral und schlugen direkt zurück. Sophia Kleinherne setzte sich im Strafraum schön durch, ihren Schuss aus spitzem Winkel fälschte Bayer-Verteidigerin Clara Fröhlich unhaltbar ins kurze Eck ab (57.).

In der Folge vergaben Martinez, Nicole Anyomi und Lara Prasnikar beste Chancen auf die Führung. Erst Barbara Dunst aus der Distanz brach den Bann und erzielte den umjubelten Siegtreffer (85.). Mit den drei Punkten springen die Hessinnen auf Platz vier und halten den Kontakt zu Turbine Potsdam, die Distanz auf Champions-League-Platz drei beträgt drei Punkte bei noch zwei ausstehenden Partien. 

Weitere Informationen

Eintracht Frankfurt – Bayer Leverkusen 2:1 (0:0)

Frankfurt: Frohms - Hechler, Kleinherne, Nüsken, Doorsoun - Pawollek. Mauron (66. Köster), Dunst, Prasnikar - Anyomi (90.Matheis), Martinez (79. Feiersinger)
Leverkusen: Repohl - Marti (83. Pollak), Fröhlich, Siems - Matysik, Gräwe, Blagojevic (66.Pando), Zeller – Nikolic (83. Wich), Enderle (66. Arafaoui)

Tor
e: 0:1 Enderle (52.), 1:1 Fröhlich (57./ET), 2:1 Dunst (85.) Gelbe Karte: - / Gräwe

Schiedsrichter
in: Derlin (Bad Schwartau)
Zuschauer: 1510

Ende der weiteren Informationen