Goncalo Paciencia und Bas Dost umarmen sich

Eintracht Frankfurt hat gegen Fortuna Düsseldorf einen Arbeitssieg eingefahren. Verantwortlich dafür: die Moral und Neuzugang Bas Dost. Die Stimmen zum Spiel.

Videobeitrag

Video

zum Video Die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Düsseldorf

hütterpk
Ende des Videobeitrags

Eintracht Frankfurt hat das letzte Pflichtspiel vor der Länderspielpause 2:1 (0:1) gewonnen. Gegen Fortuna Düsseldorf drehten Neuzugang Bas Dost (57.) und Goncalo Paciencia (86.) am Sonntag die Partie. Für Düsseldorf hatte zuvor Rouwen Hennings getroffen (36. Minute).

Bas Dost: Das war einfach geil. Ich habe schon lange in meinem Kopf gehabt, dass ich hierher wechsele. Und jetzt ist es soweit. Ich habe nicht gedacht, dass ich schon zur Halbzeit reinkomme, aber ich bin reingekommen und habe eine super Flanke von Goncalo bekommen. Da werden dann Emotionen frei, weil ich es so liebe. Das soll nur der Anfang sein. Ich muss jetzt weitermachen. Für sowas spielt man Fußball.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Dost: "Das soll nur der Anfang sein"

sgef95
Ende des Audiobeitrags

Danny da Costa: Man hat uns angemerkt, dass wir am Anfang etwas Probleme hatten hier reinzukommen. Wir hatten nicht ganz so die Bewegung drin, die wir gebraucht hätten, um Lücken zu finden. Aber die Mannschaft hat einen unglaublichen Willen hat. Jetzt haben wir zum Glück ein bisschen Pause. Es wäre ein bisschen schwer, jetzt noch ein Spiel dranzuhängen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found da Costa: "Die Mannschaft hat einen unglaublichen Willen"

sgef95
Ende des Audiobeitrags

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): Das war ein Kraftakt und ein wichtiger Sieg vor der Länderspielpause. Wenn man 0:1 zur Pause hinten liegt und das Spiel noch drehen kann, ist das natürlich bemerkenswert. Wir haben viel investieren müssen. Düsseldorf war ein ungemütlicher Gegner. Mit der Einwechslung von Bas Dost haben wir das Spiel an uns gerissen, auch wenn nicht alles funktioniert hat und einiges noch unsauber war.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Hütter: "Das war ein Karaftakt"

sgef95
Ende des Audiobeitrags

Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf): Ich bin über jede Niederlage enttäuscht, aber über jeder Niederlage steht die Leistung meiner Mannschaft. Und die war heute richtig gut – in den ersten 45 Minuten war sie überragend. Wir haben hier sehr, sehr unglücklich verloren. Das muss man seiner Mannschaft dann auch sagen. Wir hätten ein Unentschieden verdient gehabt.

Weitere Informationen

Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf 2:1 (0:1)

Frankfurt: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Kohr (82. Sow), Rode (66. Gacinovic)- da Costa, Kamada, Kostic - Paciencia, Joveljic (46. Dost)

Düsseldorf: Steffen - Zimmermann, Ayhan, Hoffmann, Gießelmann - Bodzek, Morales, Thommy (74. Pleol), Fink, Kownacki (65. Zimmer) - Hennings (78. Karaman)

Tore: 0:1 Hennings (36.), 1:1 Dost (57.), 2:1 Paciencia (86.)
Gelbe Karten: Kohr, Kamada - Ayhan, Hoffmann, Gießelmann, Bodzek

Schiedsrichter: Willenborg (Osnabrück)
Zuschauer: 49.800                     

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! Bundesliga, 01.09.2019, 22.10 Uhr