Jovic, Kostic und Rode jubeln
Die Eintracht will auch beim FC Chelsea jubeln. Bild © picture-alliance/dpa

Eintracht Frankfurt braucht im Halbfinal-Rückspiel beim FC Chelsea ein kleines Fußballwunder und die nächste magische Europa-League-Nacht. Vorbilder gab es in dieser Woche reichlich, Hoffnung machen vor allem die Rückkehrer.

Videobeitrag
Die Frankfurter Eintracht und ihre Fans sind in London und träumen gleichermaßen vom Finale in Baku.

Video

zum Video Der Traum von Baku - die Eintracht vor dem Spiel gegen Chelsea

Ende des Videobeitrags

Vier Tage nach dem 1:6-Debakel bei Bayer Leverkusen tritt Eintracht Frankfurt am Donnerstag (21 Uhr) im Rückspiel des Europa-League-Halbfinals beim FC Chelsea an. Nach dem 1:1 im Hinspiel sind die Londoner klarer Favorit.

Die Ausgangslage

Pünktlich zur heißen Saisonphase befindet sich Eintracht Frankfurt in einer handfesten Formkrise. In den vergangenen vier Bundesliga-Spielen holten die Hessen gerade einmal zwei Punkte und präsentierten sich vor allem bei der 1:6-Klatsche am Sonntag in Leverkusen in desaströser Verfassung. Die Kraftreserven neigen sich sichtbar dem Ende entgegen, die Hoffnungen auf den nächsten Coup in der Europa League sind trotz der klaren Außenseiterrolle aber allgegenwärtig. Was im Fußball alles möglich ist, bewiesen in dieser Woche nicht zuletzt der FC Liverpool und Tottenham Hotspur.

"Es war beeindruckend zu sehen, wie Liverpool als Mannschaft gearbeitet hat. Der Teamspirit hat die individuelle Klasse geschlagen", sagte Kapitän David Abraham und gab damit die Marschrichtung vor: Zusammen alles geben, dann ist das Wunder möglich.

Audiobeitrag
Ronald Reng

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Reng: "Die Eintracht bestand lange aus tollen Fans und mittelmäßigen Spielern"

Ende des Audiobeitrags

Rein rechnerisch sieht es nach dem 1:1 im Hinspiel so aus: Die Eintracht muss an der Stamford Bridge definitiv ein Tor erzielen, sonst ist der Traum vom Endspiel in Baku geplatzt. Das Team von Trainer Adi Hütter braucht einen Sieg oder ein Remis ab 2:2. Sollte es nach 90 Minuten 1:1 stehen, geht es in die Verlängerung.

Das Personal

Die Eintracht hat die Reise nach London mit insgesamt 21 Spielern angetreten, darunter auch die zuletzt angeschlagenen Sebastian Rode und Sébastien Haller. Während Mittelfeldspieler Rode seine Wehwehchen definitiv auskuriert hat und in der Startelf stehen soll, ist Stürmer Haller wohl im besten Fall eine Option für die Bank. Klar ist: Eine Mauertaktik wie in Leverkusen wird es nicht mehr geben, Coach Hütter kündigte eine Rückkehr zu gewohnter Formation und Spielweise an.

So könnte die Eintracht spielen:

Die Aufstellung von Eintracht Frankfurt gegen Bayer Leverkusen.
So könnte die Eintracht spielen. Bild © hessenschau.de

Chelseas Trainer Maurizio Sarri muss derweil weiter auf den deutschen Nationalverteidiger Antonio Rüdiger, Talent Callum Hudson-Odoi und Weltmeister N’Golo Kanté verzichten. Superstar Eden Hazard, der im Hinspiel zunächst auf der Ersatzbank saß, wird dieses Mal von Beginn an erwartet.

So könnte der FC Chelsea spielen:

Kepa – Azpilicueta, Christensen, Luiz, Emerson – Jorginho – Loftus-Cheek, Barkley – Hazard, Giroud, Willian

Das sagen die Trainer:

Adi Hütter: Wenn man ins Halbfinale kommt, will man auch ins Finale. Wir müssen mutig nach vorne spielen, mit Herz, Wille und Mut. Dann ist alles möglich. Es wäre ein Wunder und wir brauchen ein perfektes Spiel. Aber wir müssen das auch genießen, wir haben es verdient, hier zu sein. Denn warum sind wir hier? Weil wir eine sehr gute Saison gespielt haben.

Maurizio Sarri: Wir wollen diesen Wettbewerb gewinnen. Wir haben es verdient, einen Titel zu holen. Das Ergebnis zu verwalten, wäre zu gefährlich. Frankfurt hat eine gefährliche Mannschaft. Das Team ist sehr dynamisch. Frankfurt wird auf dem höchsten Level spielen.

Videobeitrag
Stand Boys

Video

zum Video Talk aus London: "Die Eintracht hat nichts zu verlieren"

Ende des Videobeitrags

Auf diese Spieler gilt es zu achten

Auf Seiten der Eintracht stehen sicher die (potenziellen) Rückkehrer im Fokus. Rebic, der im Hinspiel gelbgesperrt fehlte, soll der Offensive zusätzliche Durchschlagskraft und Power verleihen. Der Kroate ist ein Mann für die großen Spiele und kann schon mit einer Aktion den Unterschied ausmachen. Mittelfeldmotor Rode, der in Leverkusen schmerzlich vermisst wurde, wird ihm den Rücken freihalten. Rekonvaleszent Haller könnte als Joker noch einmal für Schwung sorgen.

Weitere Informationen

Eintracht im hr

Das Spiel der Eintracht gibt es am Donnerstag ab 21 Uhr in der hr-iNFO-Vollreportage und im Social Radio bei hessenschau.de. Auch hr1 berichtet ab 19 Uhr ausführlich von der Partie.

Ende der weiteren Informationen

Apropos Schwung: Den gibt es im Londoner Spiel reichlich, Antreiber ist aber vor allem der Belgier Hazard. Mit 16 Toren und 15 Vorlagen ist er der Topscorer der Premier League und mit Sicherheit der gefährlichste Chelsea-Angreifer. "Er ist der Schlüsselspieler", warnte Kapitän David Abraham. "Ihn können wir nur als Team aus dem Spiel nehmen." Und nebenbei die weiteren Topspieler wie Willian, Pedro oder Loftus-Cheek im Auge behalten.

Die Statistik des Spiels

Der größte Frankfurter Mutmacher ist die besondere Fähigkeit der Eintracht, im richtigen Moment wieder in die Spur zu finden. Auch in der vergangenen Saison durchlebten die Hessen im April und im Mai eine veritable Krise. Im DFB-Pokal waren sie im Halbfinale und im Finale aber zur Stelle.

Ähnlich sieht es dieses Jahr in der Europa League aus: Auch wenn in der Bundesliga-Rückrunde nicht alles rund lief, raufte sich die Hütter-Elf auf europäischem Terrain stets zusammen und zu einer Topleistung auf. In 13 Europacup-Spielen setzte es nur eine Niederlage, alle K.o.-Rückspiele wurden gewonnen. Nach dem 4:1 gegen Donezk, dem 1:0 bei Inter Mailand und dem 2:0 gegen Benfica Lissabon wäre nur der FC Chelsea an der Reihe.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts