Audio

Audioseite Frankfurter Kantersieg gegen Jena

Barbara Dunst jubelt mit anderen Spielerinnen von Eintracht Frankfurt

Zweieinhalb Traumtore von Barbara Dunst stechen beim deutlichen Heimsieg der Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt gegen Jena hervor. Eine möglicherweise schwere Verletzung von Camilla Küver wird zum großen Wermutstropfen.

Eintracht Frankfurt mischt weiter in der Spitzengruppe der Frauenfußball-Bundesliga mit. Die Hessinnen feierten am Freitag den sechsten Sieg im achten Spiel und gewannen gegen Aufsteiger Carl Zeiss Jena mit 6:0 (4:0). In der Tabelle springt Frankfurt durch den bislang höchsten Saisonsieg zumindest vorübergehend auf den zweiten Platz.

Die Tore für die Eintracht, die ihrer Favoritenrolle gegen überforderte Gäste von Beginn an gerecht wurde, erzielten Barbara Dunst (7., 49. Spielminute), Laura Freigang (19.), Lara Prasnikar (34.) und Shekiera Martinez (52.). Jenas Denise Landmann unterlief zum zwischenzeitlichen 0:3 aus Sicht des FCC ein Eigentor (27.).

Zweieinhalb Traumtore von Barbara Dunst

Höhepunkte der Partie waren gleich mehrere Aktionen von Frankfurts Offensivspielerin Dunst, insbesondere ihr Treffer zum 1:0. Im nebelumhüllten Stadion am Brentanobad zog die 24-Jährige von der linken Seite an den Sechzehner und zirkelte den Ball von der Strafraumkante ins lange Toreck (7.). Prädikat: unhaltbar. Und das galt auch für ihren zweiten Treffer.

Nach dem Seitenwechsel, die Gastgeberinnen waren gerade einmal mehr im Angriff, legte sich Dunst den Ball per Hackentrick selbst vor, schoss diesmal mit ihrem linken Fuß - und traf erneut ins lange Eck (49.). Auch an Landmanns Eigentor hatte die Österreicherin maßgeblichen Anteil, hatte sie doch den scharf getretenen Eckball hereingegeben, der dem Treffer unmittelbar vorausgegangen war (27.).

Verletzungsschock: Camilla Küver muss vom Platz

Beim Stand von 6:0 gab es für die eigentlich feierberechtigten Fußballerinnen der Eintracht einen Verletzungsschock: In der 68. Minute knickte Camilla Küver ohne Einwirkung einer Gegnerin um, verdrehte sich dabei möglicherweise das Knie und musste nach einer längeren Behandlungsunterbrechung auf einer Trage vom Feld gebracht werden. Eine Diagnose über Art und Schwere der Verletzung der 18 Jahre alten Verteidigerin steht noch aus.

Weitere Informationen

Eintracht Frankfurt - CZ Jena 6:0 (4:0)

Frankfurt: Frohms - Santos (73. Köster), Kleinherne, Kirchberger, Küver (64. Worm) - Nüsken, Feiersinger (55. Mauron), Dunst (73. Johansdottir), Freigang - Martinez, Prasnikar (55. Anyomi)

Jena: Kontke - Woldmann, Walter, Graser, Landmann (90. Adam), Shouwstra - Volkmer (81. Mesch) - Arnold - Weiß, Fetaj (90. Mori), Schumacher (46. Sahraoui)

Tore: 1:0 Dunst (7.), 2:0 Freigang (19.), 3:0 Landmann (27./ET), 4:0 Prasnikar (34.), 5:0 Dunst (49.), 6:0 Martinez (52.)

Gelbe Karten: Fehlanzeige

Schiedsrichterin: Westerhoff (Herne)         

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen