Blog Hofmeister Eintracht Dienstag

Das Wetter in Windischgarten, dem Trainingslager-Ort von Eintracht Frankfurt, ist rau, frisch und windig. Also ein wenig wie das Spiel der Hessen, findet hr-Reporter Philipp Hofmeister in seinem News-Blog.

Videobeitrag

Video

Djibril Sow: Eintrachts Schweizer Bank | hessenschau Sport vom 11.07.2022

hs_110722
Ende des Videobeitrags

Eintracht Frankfurt ist im Trainigslager in Windischgarsten. Unser Reporter Philipp Hofmeister ist dabei und berichtet jeden Morgen in seinem News-Blog.

Eigentlich kaum vorstellbar, dass die nächste Hitzewelle vor der Tür steht. Zumindest nicht hier im Kalkalpen-Idyll Windischgarsten. Die provisorische Heimat der Eintracht mutiert zumindest in diesen ersten Tagen eher zu Windig-Garstig. Das hatten wir so nicht gebucht. Immer wieder dicke Wolken, vereinzelt Regenschauer, und jede Menge frischer Wind. Da entdeckt der geneigte Beobachter dann gleich wieder erstaunliche Parallelen zur neuen Eintracht-Offensive. Schnell wie der Wind fliegen sie immer nämlich immer wieder auf dem Platz davon, die Kolo Muanis und Alidous.

Variabler soll die neue Eintracht sein, der Gegner, sagt Sportchef Krösche, darf nicht mehr wissen, was auf ihn zurollt. Und das Team hat Bock darauf. Anders als bei Nord Stream 1 wird hier Gas gegeben, und zwar permanent. Auch wenn man gestern mal kurz Angst vor Wartungsarbeiten haben musste, angesichts des opulenten Pensums.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Immer im Zentrum: der Ball

Mit einer freundlichen Kraftraum-Schicht begann der Tag, gefolgt von zwei knackigen Einheiten auf der Wiese. Immer im Zentrum: der Ball. Eins-gegen-Eins-Duelle mit Abschlüssen, Umschalten mit möglichst wenigen Kontakten, schnelle Bälle in die Tiefe. Gepaart mit so viel Physis, dass man es teils knallen hören konnte. Evan N'Dicka verlor keinen Zweikampf, Daichi Kamada versenkte fast jeden Abschluss, Kevin Trapp war schon wieder nahezu unbezwingbar.

Bei dieser Intensität freut man sich ja fast schon für die Jungs, dass sich Oberösterreich wettertechnisch gerade im eher herbstlichen Gewand kleidet. Und spätestens, wenn das Thermometer daheim in Hessen nächste Woche an der 40 Grad Marke kratzt, werden wir uns noch früh genug zurück wünschen nach Windig-Garstig.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen

Trainingslager-Blog vom Montag
Trainingslager-Blog vom Sonntag