Michael Schulte beim ESC-Vorentscheid
Michael Schulte ist Eintracht-Fan und Teilnehmer des Eurovision Song Contests. Bild © picture-alliance/dpa

Michael Schulte könnte am Samstag doppelt jubeln: Am Abend vertritt er Deutschland beim ESC, kurz vorher kämpft sein Lieblingsclub Eintracht Frankfurt um Europa. Die ersten Karriere-Schritte ging er im Eintracht-Forum.

Michael Schulte im Trikot der Eintracht
Michael Schulte (re.) im Frankfurter Stadion. Bild © Michael Schulte (privat)

Michael Schulte ist bereits dort angekommen, wo die Frankfurter Eintracht unbedingt noch hin will: auf der internationalen Bühne. Der 28-Jährige ist Deutschlands Kandidat beim Eurovision Song Contest und singt am Samstag um die europäische Krone. In Lissabon wird er vor mehr als 200 Millionen TV-Zuschauern seinen Song "You Let Me Walk Alone" präsentieren und dabei auch ein Stück Eintracht in die große Musikwelt tragen. Denn Schulte ist trotz seiner norddeutschen Herkunft durch und durch Frankfurter. "Das ist einfach der geilste Club der Welt", sagte er im Gespräch mit dem hr-sport.

Eine Kindheit inmitten von HSV-Fans

Doch wie kommt ein Junge aus Eckernförde an der dänischen Grenze dazu, Eintracht-Fan zu werden? Schuld an Schultes Leidenschaft ist sein Vater. "Er war großer Frankfurt-Fan, das habe ich als kleiner Bub dann einfach übernommen." Umringt von HSV-Anhängern bildete der kleine Michael gemeinsam mit seinem Bruder an seiner Schule eine kleine Frankfurter Exklave. Während seine Freunde dem Hamburger SV bei Europacup-Spielen zujubelten, bangte Schulte regelmäßig um den Klassenerhalt. "Ich habe in dieser Zeit oft geheult." Bei Niederlagen flogen schon mal Spielsachen an die Wand.

Die Verbundenheit zur Eintracht konnten aber auch mehrere Abstiege und die rund 550 Kilometer Entfernung zum Frankfurter Waldstadion nicht schmälern. "Ich bin immer noch sehr extrem mit dabei." Sobald es der Terminkalender zulässt, sitzt Schulte im Stadion. Ansonsten verfolgt er die Spiele vor und nach seinen Konzerten am Fernseher, im Radio oder per Liveticker. "Irgendwie geht das immer, das muss sein. Da muss dann auch meine Freundin durch." Eintracht-Spiele sind Pflichttermine, ausgerechnet das Saisonfinale am Samstag wird Schulte voraussichtlich aber verpassen.

Erst Eintracht, dann ESC

Zum Zeitpunkt des Frankfurter Gastspiels auf Schalke (15.30 Uhr) gilt Schultes volle Konzentration dem größten Auftritt seines Lebens. Der Singer-Songwriter ist Deutschlands Stimme beim ESC und könnte nach Nicole (1982) und Lena Meyer-Landrut (2010) der dritte deutsche Gewinner werden. "Ein Platz weit vorne ist möglich", so Schulte, der sich durchaus gute Chancen auf einen Überraschungserfolg ausrechnet. Er will im Konzert der Großen mitmischen – eine Parallele zur Eintracht. Schultes Masterplan für Samstag sieht deshalb erst den Einzug in die Europa League und dann den eigenen Sieg vor. "Das wäre ideal."

Und die Krönung einer Karriere, die vor rund acht Jahren im Frankfurter Fanforum begann. Als User "Micha_SGE" warb Schulte dort für seinen Youtube-Channel und seine ersten musikalischen Gehversuche. "Ich bin ein Musiker aus Schleswig-Holstein und habe gestern endlich meine erste Single veröffentlicht. Und da dachte ich, wieso nicht mal hören, was meine SGE-Freunde von dem Song halten", schrieb er in einem heute noch auffindbaren Beitrag. Später tauschten sich Eintracht-Fans in einem weiteren Thread über Schultes Auftritte bei der TV-Sendung "The Voice" aus. "Ich habe immer Feedback bekommen. Der eine oder andere hat mich also vielleicht auch heute noch auf dem Schirm."

Schulte Forum
Bild © Screenshot

Eintracht-Pin auf der großen Bühne

Einschalten könnte sich für alle Anhänger der Eintracht am Samstagabend also lohnen. "Es wäre natürlich schön, wenn sie mir die Daumen drücken." Erst den Einzug in den Europapokal feiern, dann den Fernseher einschalten und vielleicht sogar den Eintracht-Adler irgendwo auf der Bühne entdecken. "Ich könnte mir vorstellen, dass ich in meinem Outfit einen kleinen Pin verstecke", so Schulte. "Ich beim ESC und die Eintracht zieht zeitgleich in die Europa League ein. Das klingt wie ein Traum."