Patrick Ochs

Der Neuaufbau am Riederwald hat begonnen: Eintracht Frankfurt hat gleich drei neue Personalien für den Nachwuchsbereich bestätigt. Unter anderem wird Ex-Spieler Patrick Ochs eingebunden.

Audiobeitrag

Audio

Eintracht baut NLZ-Führung um

Es ging nicht alles ganz sauber zu beim Eintracht Frankfurt e.V.
Ende des Audiobeitrags

Der frühere Eintracht-Profi Patrick Ochs wird Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums bei Eintracht Frankfurt. Dies bestätigten die Hessen am Montag, nachdem bereits mehrere Medien darüber berichtet hatten. Zudem kommen auch Marc Hess als Leiter Strategie und Entwicklung sowie Ralph Gunesch als Übergangstrainer.

"Wir gewinnen drei Experten, die im Team von Alexander Richter dazu beitragen werden, dass wir im Nachwuchsleistungszentrum unsere Strukturen weiterentwickeln und die Abläufe zwischen den einzelnen Mannschaften bis hin zum Profiteam optimieren", sagte Sportvorstand Markus Krösche.

Ochs soll direkt mitarbeiten

Die Eintracht besetzt das Team im Nachwuchsleisungszentrum neu, als Chef folgt im Sommer Richter auf Ex-Profi Andreas Möller, dessen auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Der hr-sport hatte das exklusiv berichtet. Ochs hat seine Arbeit bereits am 1. März aufgenommen und soll "kurzfristig" in die laufenden Planungen für die Saison 2022/23 eingebunden werden. Er kümmert sich dabei einerseits um die U23 der Eintracht, andererseits aber auch die U19, U17 und U16.

"Markus Krösche hat mit seinem Team einen überzeugenden Plan und wir heißen alle Neuzugänge am Riederwald willkommen", sagte Eintracht-Präsident Peter Fischer. "Es ist immer wichtiger, sich auch im Jugendbereich breiter und professioneller aufzustellen und wir werden mit den getroffenen Maßnahmen dieser wichtigen und verantwortungsvollen Aufgabe gerecht."

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen