Das Stadion von Eintracht Frankfurt in der Außenansicht

Eine fünfstellige Zuschauerzahl gab es bei der Eintracht lange nicht. Bei der Generalprobe am 31. Juli könnte es soweit sein. Allerdings gibt es diverse Auflagen.

Für das Testspiel am 31. Juli gegen AS Saint Étienne kann Eintracht Frankfurt mit bis zu 10.000 Zuschauern planen. Eine entsprechende Genehmigung erteilte das zuständige Gesundheitsamt am Freitag, wie der Verein mitteilte. Allerdings gibt es einige Auflagen.

"Ein erster guter Kompromiss"

So müssen mindestens 50 Prozent der Zuschauer in der Frankfurter Arena geimpft oder genesen sein. Grund dafür ist die zwischenzeitlich über den Wert von 35 gestiegene 7-Tage-Inzidenz in Frankfurt. Die Genehmigung steht zudem unter dem Vorbehalt, dass die 7-Tage-Inzidenz für das Stadtgebiet bis zum 31. Juli den Wert von 100 nicht überschreitet.

Weitere Informationen

Eintracht Frankfurt gegen AS Saint Étienne live im hr

Der Hessische Rundfunk zeigt das Testspiel von Eintracht Frankfurt gegen Saint Étienne am 31. Juli (15.30 Uhr) live im hr-fernsehen sowie im Stream auf hessenschau.de.

Ende der weiteren Informationen

"Das ist ein erster guter Kompromiss in die richtige Richtung, um die alleinige Abhängigkeit zulässiger Maximalkapazitäten von zu starren oder zu wenig aussagekräftigen Inzidenzwerten etwas aufzubrechen", sagte Eintracht Frankfurts Justiziar Philipp Reschke.

Noch keine Prognose für das erste Bundesliga-Heimspiel

Was dies für das erste Heimspiel in der Bundesliga in vier Wochen gegen Augsburg bedeutet, ist noch unklar. Man werde dies gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Frankfurt erörtern. "Für eine Prognose ist es zum jetzigen Zeitpunkt noch zu früh. Jetzt freuen wir uns erst einmal auf 10.000 Zuschauer - immerhin Rekordkulisse in den letzten 16 Monaten", sagte Reschke.

In der vergangenen Saison hatten die Frankfurter bei zwei Spielen Fans im Stadion begrüßen dürfen. Gegen Bielefeld am ersten Spieltag waren 6.500 dabei, am dritten gegen Hoffenheim 8.000. Danach waren keine Zuschauer in der Arena mehr zugelassen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen