Oliver Glasner Eintracht Frankfurt

Eine Woche Windischgarsten geht dem Ende entgegen. Zeit für ein Fazit. Und das fällt aus Sicht von Eintracht-Trainer Oliver Glasner gut aus. Erschreckend gut.

Videobeitrag

Video

Eintracht gewinnt Test gegen Turin

Eintracht Frankfurt Turin
Ende des Videobeitrags

Eine Woche Oberösterreich, eine Woche Plackerei, eine Woche Arbeit, Arbeit, Arbeit. Eintracht Frankfurt hat das Sommer-Trainingslager in Windischgarsten hinter sich, am Samstag geht es zurück in die Heimat. Die Profis bekommen erst einmal zwei Tage frei, der Chef, Oliver Glasner, kann derweil ein Fazit ziehen. "Es war gut, fast zu gut, fast zu rund. Aber besser so, als wäre es Chaos hinten und vorne", erklärte der Österreicher.

Kurzum: Es waren erfolgreiche Tage bei der Eintracht. Teamgeist gestärkt, Abläufe einstudiert, Neuzugänge integriert. "Es hat alles erfüllt, was wir uns vorgenommen haben", betonte Glasner, der nach dem Testspielsieg gegen Turin die dazu gewonnenen Fortschritte hervorhob: "Ich denke, man hat im Gegensatz zum Spiel gegen Linz gesehen, dass die Abläufe in der Offensive immer klarer werden. Das war auch unser Ziel."

"Ein sehr guter Abschluss"

Der Fokus lag besonders auf der Offensive, da wollte Glasner nachbessern. Nicht nur, weil das Spiel nach vorne in der vergangenen Spielzeit besonders gegen defensiv-orientierte Teams mehrheitlich klemmte. Sondern auch, weil hier mit Mario Götze, Randal Kolo Muani und Lucas Alario gleich drei namhafte Neuzugänge integriert werden mussten.

"Vieles was wir eingeübt haben, hat heute funktioniert", erklärte Glasner nun nach dem Turin-Sieg. Drei Tore erzielten die Frankfurter, bei einer konsequenteren Chancenverwertung wären noch deutlich mehr Treffer drin gewesen. Die Hessen befinden sich - auch in der Offensive - in einer formidablen Frühform und sind deutlich weiter als noch vor einer Woche. Das ist unübersehbar. "Das war ein sehr guter Abschluss einer tollen Woche", so der Eintracht-Coach.

Videobeitrag

Video

Eintracht hat in der Offensive ein Luxus-Problem

Mario Götze
Ende des Videobeitrags

Lief es "zu gut"?

Beim Europa-League-Sieger herrscht daher eitel Sonnenschein nach den Tagen von Windischgarten. "Ich bin sehr zufrieden mit der gesamten Woche", betonte Glasner. Jetzt muss es in der Vorbereitung bei der Eintracht nur so zielgerichtet weitergehen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen