Sportpark Dreieich

Im Zuge der Neugründung der zweiten Mannschaft hat Eintracht Frankfurt Pläne mit dem Stadiongelände in Dreieich. Das soll dafür ausgestaltet und weiterentwickelt werden.

Eintracht Frankfurt übernimmt zum 7. März 2022 62,5 Prozent der Geschäftsanteile der Dreieich Sportstätten Betriebs- und Marketing GmbH (DSBM). Das teilte der Verein am Dienstag mit. Man wolle damit seine infrastrukturellen Möglichkeiten erweitern, hieß es. Die Anteile werden demnach über die Eintracht Frankfurt Stadion GmbH gehalten.

Der Sportpark Dreieich wird ab der Saison 2022/23 die Heimspielstätte der neuen U21 der Eintracht in der Hessenliga sein, zudem soll das Team auch dort trainieren. Das 35.000 Quadratmeter große Stadiongelände soll in Zukunft ausgestaltet und weiterentwickelt werden.

"Freuen uns sehr über das Engagement von Eintracht Frankfurt"

Kinder- und Jugendmannschaften des SC Hessen Dreieich sollen weiterhin auf dem Gelände spielen, zudem ist es für Veranstaltungen von Vereinen und Schulen vorgesehen.

"Wir freuen uns sehr über das Engagement von Eintracht Frankfurt am Standort Dreieich, vor allem auch im Sinne der nachhaltigen Sicherung und Weiterentwicklung des Sportparks", sagte Dreieichs Bürgermeister Martin Burlon.

Audiobeitrag

Audio

Eintracht plant Wiedereinführung der U23

Ende des Audiobeitrags