Filip Kostic

Eintracht Frankfurt droht im Sommer der Abgang von Filip Kostic. Der Linksaußen soll sich einem Medienbericht zufolge mit Inter Mailand auf einen Wechsel geeinigt haben. Nun fehlt den Italienern nur noch das nötige Geld.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kostic bei Inter Mailand gehandelt

Filip Kostic Eintracht Frankfurt
Ende des Audiobeitrags

Filip Kostic möchte Eintracht Frankfurt im Sommer wohl verlassen. Wie der TV-Sender Sky berichtet, hat sich der Serbe mit Inter Mailand generell auf einen Wechsel geeinigt. Die Verhandlungen zwischen den Italienern und dem Bundesligisten stehen allerdings noch aus.

Laut Sky hat Mailand bei der Eintracht auch deshalb noch kein Angebot für Kostic hinterlegt, weil es dem Serie-A-Club am nötigen Geld fehlt. Der frischgebackene Meister müsse erst Spieler verkaufen, bevor er neues Personal einkaufen könne.

Kein großer Umbruch geplant

Für Kostic soll Inter wohl 20 bis 25 Millionen Euro auf den Tisch legen müssen. Der Vertrag des 28-Jährigen läuft noch bis Sommer 2023. Sportvorstand Markus Krösche hatte zuletzt die Hoffnung geäußert, dass die Eintracht Leistungsträger wie Kostic oder André Silva halten kann.

"Ein großer Umbruch ist nicht geplant", hatte der Nachfolger von Fredi Bobic bei seiner offiziellen Vorstellung noch gesagt. "Den wollen wir nicht haben." Zumindest Kostic scheint die Eintracht im Sommer aber zu verlieren.