Die Eintracht freut sich über den Sieg im Test gegen Saint-Étienne.

Eintracht Frankfurt feiert die Rückkehr der Fans und einen Sieg. Die Hessen haben sich knapp gegen den französischen Vertreter AS Saint-Étienne durchgesetzt.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Eintracht Frankfurt besiegt Saint-Étienne

Eintracht Frankfurt freut sich über einen 2:1-Sieg.
Ende des Audiobeitrags

Eintracht Frankfurt hat die Generalprobe am Samstagnachmittag gegen den AS Saint-Étienne erfolgreich bestritten und sich mit 2:1 (2:0) gegen den französischen Vertreter durchgesetzt. Neben dem Ergebnis stand vor allem die Rückkehr der Fans im Blickpunkt. Vor rund 10.000 Zuschauern, die erstmals seit zehn Monaten wieder ins Stadion durften, erzielten die Neuzugänge Christopher Lenz (12. Minute) und Rafael Borré per Elfmeter (41.) die Treffer für die Gastgeber. Der im zweiten Durchgang stärker aufkommende Ligue-1-Klub kam durch Timothée Kolodziejczak (74.) nur noch zum Anschlusstreffer.

Eintracht mit starker erster Halbzeit

Videobeitrag

Video

zum Video Saisoneröffnungsspiel Eintracht Frankfurt - AS Saint-Étienne

Ein Eintracht Frankfurt Spieler krätscht.
Ende des Videobeitrags

Vor allem im ersten Durchgang agierte die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner auf einem guten Niveau und kam bereits nach zwölf Minuten zum Führungstor. Danny da Costa wurde schön freigespielt, seine Flanke fand zunächst Borré, der noch scheiterte, doch Lenz blieb in der Aktion und schob aus kurzer Distanz ein. Kurz vor dem Seitenwechsel trieb Djibril Sow den Ball nach vorne und fand Daichi Kamada, der im Strafraum gefoult wurde. Borré verwandelte sicher vom Punkt. Martin Hinteregger (10.), Borré (23.) und Daichi Kamada (37.) hätten das Resultat noch nach oben schrauben können.

Nach insgesamt zehn Wechseln in der zweiten Halbzeit litt der Spielfluss merklich. Die Folge: Saint-Étienne wurde etwas besser und gefährlicher. Der Anschlusstreffer fiel dann auch in einer Druckphase, als der frühere Bundesligaprofi von Borussia Mönchengladbach, Kolodziejczak einen Eckball unhaltbar für Torhüter Kevin Trapp per Kopf in die Maschen setzte (74.). Mehr passierte in der Schlussphase nicht mehr, die Eintracht setzte sich somit knapp durch.

Saisonauftakt gegen Mannheim

Für die Frankfurter geht es am kommenden Wochenende in der ersten DFB-Pokal-Runde am Sonntag bei Waldhof Mannheim (8.8.2021/15.30 Uhr) weiter. In der Bundesliga folgt der Start mit dem Topspiel des 1. Spieltags bei Borussia Dortmund (14.8./18.30 Uhr)