Kristijan Jakic

Und der nächste, bitte: Eintracht Frankfurt hat den nächsten Neuzugang präsentiert. Von Dinamo Zagreb kommt Sechser Kristijan Jakic an den Main.

Videobeitrag

Video

zum Video Stress zum Transferschluss: Streik-Drama bei Eintracht Frankfurt

Heimspiel Thumbnail vom 30.08.
Ende des Videobeitrags

Einen Tag vor Transferschluss hat Eintracht Frankfurt den nächsten Neuzugang klargemacht. Wie die Hessen am Montagabend bekanntgaben, wechselt Kristijan Jakic leihweise von Dinamo Zagreb an den Main und unterschreibt zunächst einen Vertrag bis 2022. Zudem verfügt die Eintracht über eine Kaufoption. 

Jakic ist der gesuchte defensive Mittelfeldspieler und wurde seit einigen Tagen mit der Eintracht in Verbindung gebracht. Der 24-Jährige gilt als galliger und zweikampfstarker Sechser und ist ehemaliger kroatischer Junioren-Nationalspieler. Er erhält die Rückennummer sechs.

"Spielertyp, den wir so noch nicht haben"

"Kristijan ist ein Spieler, der im defensiven Mittelfeld mit Übersicht und der nötigen Zweikampfhärte überzeugt. Er hat ein gutes Auge und konnte sich in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickeln", so Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche in einer Mitteilung des Vereins. "In Frankfurt soll dieser Prozess weiter fortgesetzt werden. Wir gewinnen mit ihm einen Spielertyp, den wir in unserem Kader so bislang noch nicht haben."

Vor seiner Zeit bei Dinamo war Jakic für RNK Split, NK Lokomotiva und NK Istra am Ball. 2020 wechselte Jakic zum Rekordmeister seines Landes, mit dem er in der vergangenen Saison den 22. kroatischen Ligatitel der Vereinsgeschichte sowie den Pokalsieg feierte.