Eintracht Frankfurt gegen den VfL Wolfsburg

Wenn Eintracht Frankfurt auf den VfL Wolfsburg trifft, reist der eine Remis-König zum nächsten. Die beiden Teams verbindet aber noch mehr. Nur die Wölfe haben etwas, das die Hessen nicht haben. Das Wichtigste zum Spiel.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die Eintracht-Remis-Könige wollen endlich einen Sieg

Adi Hütter und André Silva von Eintracht Frankfurt
Ende des Audiobeitrags

Eintracht Frankfurt reist am elften Bundesliga-Spieltag am Freitagabend (20.30 Uhr) zum VfL Wolfsburg. Während die Hessen seit sieben Spielen auf einen Sieg warten, haben die Niedersachsen aktuell einen kleinen Lauf.

Die Ausgangslage

Aus Sicht von Eintracht Frankfurt ist die Ausgangslage eigentlich sonnenklar. Wollen die Hessen den Kontakt zur Spitzengruppe (und damit auch zum VfL Wolfsburg) nicht komplett verlieren, muss in der Autostadt ein Sieg her. Ohne Wenn und Aber. Leichter gesagt als getan, wenn man sich die vergangenen Spiele und die vielen Remis der Eintracht so ansieht. Seit dem 3. Spieltag warten die Frankfurter auf einen Sieg. Das war am Tag der Deutschen Einheit... Anfang Oktober.

Beim VfL Wolfsburg sieht es da anders aus. In Sachen Remis-Anzahl (sechs gegen sieben) sind die Wölfe zwar so etwas wie ein Bruder im Geiste, nur haben die Niedersachsen ihre Punkte-Teilungs-Phase zum Saisonstart längst überwunden. Aus den vergangenen sechs Spielen holte die Elf von Trainer Oliver Glasner 14 Punkte. Die Wölfe haben genau die Trendwende, die die Eintracht so gerne selbst hätte, bereits eingeleitet.

Weitere Informationen

Eintracht Frankfurt in Wolfsburg - das FUSSBALL 2000 YouTube Live Special!

Gemeinsam einsam: Die Jungs von FUSSBALL 2000 gucken gemeinsam mit euch im YouTube Live Special das Eintracht Spiel in Wolfsburg. Der Livestream auf dem YouTube-Kanal startet um 20 Uhr, Anstoß ist um 20:30 Uhr.

Ende der weiteren Informationen

Das Personal

Kann er spielen? Oder doch nicht? Hinter Stürmer André Silva steht ein dickes Fragezeichen. Den Portugiesen plagten unter der Woche muskuläre Probleme, an normales Training war nicht zu denken. Bei ihm will Trainer Adi Hütter kurzfristig entscheiden, ob er ihn überhaupt in den Kader nimmt. Ansonsten sind bis auf die Langzeitverletzten alle Mann an Bord, auch der gegen Dortmund angeschlagene Amin Younes.

Der VfL kann beinahe aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Offensiv-Allrounder Renato Steffen fällt aufgrund einer Adduktorenzerrung definitiv aus.

So könnte die Eintracht spielen:

Mögliche Eintracht-Aufstellung gegen Wolfsburg

So könnte Wolfsburg spielen: Casteels - Baku, Lacroix, Brooks, Roussillon - Schlager, Arnold - Joao Victor, Philipp, Brekalo - Weghorst

Das sagen die Trainer

Adi Hütter: "Der VfL ist eine sehr starke Mannschaft. Sie sind sehr schwer zu schlagen. Wir brauchen über 90 Minuten eine sehr gute Leistung - ähnlich wie in der ersten Halbzeit gegen Dortmund. Wir warten alle auf diesen Sieg. Wir haben alle keinen Spaß, dass wir so oft unentschieden spielen. Ich glaube schon, dass der nächste Sieg nur eine Frage der Zeit ist."

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die PK mit Adi Hütter vor dem Wolfsburg-Spiel

Adi Hütter auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Leipzig
Ende des Audiobeitrags

Oliver Glasner: "Die Eintracht ist körperlich mit die beste Mannschaft der Liga. Deswegen müssen wir unsere Räume suchen und in diese mit dem Ball gehen. Wir wissen, dass eine gute Mannschaft kommt, die bisher auch nur ein Spiel verloren hat – nämlich beim FC Bayern München. Wir sind gut in Form, deswegen gehen wir auf drei Punkte."

Auf diese Spieler gilt es zu achten

VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt - das hätte eigentlich auch das Duell André Silva gegen Wout Weghorst sein können. Beide Angreifer haben bislang sieben Treffer erzielt und sind so etwas wie die Tor-Versicherung ihrer Teams. Silva droht bei den Hessen nun aber auszufallen, wodurch Sturm-Kollege Bas Dost in den Blickpunkt gerät. Der Ex-Wolfsburger hat - egal, was bei Silva passiert - von Eintracht-Coach Hütter bereits eine Einsatz-Garantie erhalten.

Auch wenn Silva ausfallen sollte, steht auf der anderen Seite in jedem Fall Weghorst. Der Niederländer hat aktuell einen absoluten Lauf, traf in den vergangenen vier Spielen gleich sechs Mal und hat einen großen Anteil am Wolfsburger Aufschwung. "Weghorst ist momentan einer der besten Stürmer der Liga", warnte Hütter daher auch schon seine eigene Hintermannschaft.

Die Statistik des Spiels

Viele Remis, ein absoluter Star-Stürmer in den eigenen Reihen und hohe Ambitionen: Beide Teams verbindet im Kern eigentlich eine Menge. Die Niedersachen haben den Hessen in dieser Saison aber eines voraus: Noch steht beim VfL in der Kategorie Niederlagen eine Null.

Die Eintracht, die selbst nur gegen die Bayern verloren hat, will das am Freitag freilich ändern. Dann würden die Frankfurter den Wölfen nicht nur in der Tabelle näher kommen, sondern es gäbe zwischen diesen beiden Teams noch eine Gemeinsamkeit mehr.