Luka Jovic

Eintracht Frankfurt hat den Abschied von sechs Spielern angekündigt. Beim zuletzt ausgeliehenen Luka Jovic scheint das letzte Wort allerdings noch nicht gesprochen.

Videobeitrag

Video

zum Video Hellmann exklusiv: "Ohne Zuschauer ist es ein anderer Sport"

Hellmann
Ende des Videobeitrags

Eintracht Frankfurt hat nach dem Saisonende sechs Spieler verabschiedet. Stürmer Luka Jovic (Real Madrid) und Torhüter Markus Schubert (Schalke 04) kehren nach abgelaufenen Leihgeschäften zu ihren Stammvereinen zurück.

Der Vertrag mit Linksverteidiger Jetro Willems, der unter anderem 2018 beim Pokalsieg in Berlin in der Startelf gestanden hatte, wird nicht verlängert. Der von Verletzungen zurückgeworfene Niederländer hatte 2020/2021 bei 13 Spielen im Aufgebot der Frankfurter gestanden.

Eintracht beschäftigt sich weiter mit Jovic

Ebenfalls gehen werden Yannick Brugger, Lukas Fahrnberger und Jabez Makanda Maleko. Alle drei waren im vergangenen Sommer aus der eigenen Jugend zu den Profis aufgerückt, blieben jedoch ohne Liga-Einsatz. 

Die Hoffnung auf weitere Spiele von Jovic im Eintracht-Trikot wollte Vorstand Axel Hellmann in der Pressekonferenz am Sonntag jedoch noch nicht komplett zu den Akten legen. "Wir werden uns mit ihm sicherlich weiter beschäftigen", sagte er.