Nun ist es fix: Makoto Hasebe hängt noch ein Jahr dran. Der Japaner hat seinen Vertrag bei Eintracht Frankfurt vorzeitig verlängert.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Hasebe verlängert Vertrag bei Eintracht Frankfurt bis 2022

Auch Makoto Hasebe konnte die Eintracht-Niederlage nicht verhindern.
Ende des Audiobeitrags

Das Arbeitspapier des mittlerweile 37 Jahre alten Defensiv-Allrounders, das am Saisonende ausgelaufen wäre, gilt nun bis Juni 2022. Zusammen mit Timothy Chandler ist Hasebe der dienstälteste Profi im Kader der Frankfurter. Die laufende Saison ist seine siebte im Trikot der Hessen.

"Makoto Hasebe ist ein Bilderbuchprofi. Er arbeitet mit einem großartigen Fleiß an seinem Körper und ordnet alles dem Profifußball unter", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic in einer Mitteilung des Clubs vom Montag.

Bobic über Hasebe: "Perfekter Anführer und Leistungsträger"

"Dass er in seinem Alter noch immer ein Leistungsträger ist, der nicht aus der Mannschaft wegzudenken ist, ist vor allem seiner hochprofessionellen Einstellung geschuldet. Auf und neben dem Feld ist er zudem ein perfekter Anführer und Leistungsträger, sodass alle davon überzeugt sind, dass er auch in der kommenden Saison der Eintracht große Freude bereiten wird", so Bobic weiter.

Hasebe kam im Sommer 2014 vom 1. FC Nürnberg an den Main. Asiens internationaler Fußballer des Jahres 2018 ist mittlerweile auch der Asiate mit den meisten Bundesligaspielen aller Zeiten (331). Zudem lief er 114 Mal für die japanische Nationalmannschaft auf.

Sendung: hr3, Nachrichten, 08.03.21, 17 Uhr