Eintracht Frankfurt geht ohne Goncalo Paciencia in die kommende Bundesliga-Saison. Der Portugiese schließt sich Liga-Konkurrent Schalke 04 an.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Goncalo Paciencia wechselt nach Schalke

Goncalo Paciencia
Ende des Audiobeitrags

Der Wechsel von Eintracht-Stürmer Goncalo Paciencia zu Schalke 04 ist perfekt. Das meldeten die Vereine am Dienstag. Der Portugiese wird demnach für ein Jahr an den Liga-Konkurrenten verliehen, der sich zudem eine Kaufoption gesichert hat.

Kein Vorbeikommen an Silva und Dost

Der 26-Jährige war am Dienstag vom Training der Frankfurter freigestellt worden, um mit seinem neuen Verein verhandeln zu können. "Natürlich möchte ein Stürmer möglichst viele Spiele machen. Auf Schalke sieht er diese Möglichkeit eher gegeben als bei uns", so Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic. "Daher ist dieser Wechsel logisch."

Paciencia hatte in der vergangenen Saison 46 Pflichtspiele für die Frankfurter absolviert. Im Moment haben im Eintracht-Sturm André Silva, den die Frankfurter gerade fest verpflichtet haben, und Bas Dost die Nase vorne. Um den Niederländer gab es zuletzt aber auch immer wieder Wechselgerüchte. Mit Ragnar Ache wurde vor der Saison zudem ein weiterer Stürmer verpflichtet.

90 Minuten auf der Bank in München

Beim Pokalspiel in München hatte Paciencia 90 Minuten auf der Bank gesessen. Der Portugiese war erst 2018 nach Frankfurt gewechselt und ist bei den Fans der Hessen durch wichtige Tore wie beim Europa-League-Hinspiel in Lissabon zu einem der Publikumslieblinge geworden.

Ihre Kommentare Wie sieht Ihr Wunsch-Sturm bei der Eintracht aus?

51 Kommentare

  • Silva , Alario

  • Alex Silva und Mario Götze

  • Liebe Eintracht-Fans,
    ich kann mir vorstellen, dass Bobic nur mit Rücksprache mit Adi Hütter diese Entscheidung getroffen hat!
    Was sind das nur für Träumer, dieJovic, Haller und sogar einen vertragslosen, ehemaligen Dortmunder hochbezahlten Spieler sich als Partner von Silva wünschen! Bei der FINANZIELLEN Situation, mit den Kosten für den Neubau des Leistungszentrums, solche Wünsche auszusprechen, der riskiert, dass die Eintracht
    Insolvenz anmelden müsste!!
    Außerdem ist Gonco nur ausgeliehen, er brauch Spielpraxis um in der Saison 2021/22
    mit Selbstvertrauen für die SGE Tore zu erzielen.
    Wie soll der finanziell marode Verein Schalke 04, eine Summe von 10 Millionen Euro zahlen können? Auch dieser Verein muss durch Carona hohe finanzielle Verluste verkraften!
    Gonco ist nächstes Jahr zurück, garantiert!
    Er will schließlich nicht in der darauffolgenden Saison 2. Liga spielen.
    Bisher haben Hütter, Bobic und Huber alles richtig gemacht. Wir sollten Ihnen Vertrauen entgegen bringen!!

Alle Kommentare laden