Gegen den französischen Erstligisten Racing Straßburg tut sich die Eintracht besonders in der zweiten Hälfte schwer. Immerhin kehren drei EM-Fahrer auf den Platz zurück.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Eintracht verliert Test gegen Straßburg

Ajdin Hrustic jubelt im Spiel gegen Straßburg.
Ende des Audiobeitrags

Eintracht Frankfurt hat das Testspiel gegen Racing Straßburg am Samstag mit 2:3 (2:1) verloren. Für die Frankfurter traf Ajdin Hrustic doppelt (6./23. Minute), für die Gäste aus Straßburg waren Ludovic Ajorque (20.), Adrien Thomasson (52.) und Habib Diallo (82.) erfolgreich.

EM-Fahrer wieder dabei

Bei der Eintracht standen mit Kevin Trapp, Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker erstmals wieder die EM-Fahrer auf dem Platz. Nicht dabei waren die angeschlagenen Jesper Lindström und Nils Stendera sowie Dejan Joveljic, der für Vertragsverhandlungen freigestellt war. Neuzugang Rafael Santos Borré, der sich am Freitag bei einer Pressekonferenz in Frankfurt vorgestellt hatte, trainierte noch individuell.

Für die beiden Treffer des Bundesligisten war ein Offensiv-Duo verantwortlich. Nach sechs Minuten flankte Filip Kostic, am langen Pfosten vollendete Hrustic. Dasselbe Zusammenspiel gab es auch beim zweiten Frankfurter Treffer in der 23. Minute: Dieses Mal brachte Kostic den Ball flach herein, der heranstürmende Hrustic zog ab und jagte den Ball ins Netz.

Glasner tadelt und lobt

Im zweiten Durchgang wurde die Partie aufgrund der vielen Wechsel zerfahrener, besonders auf Seiten der Eintracht ließen die Angriffsbemühungen eher zu wünschen übrig. Diallo erzielte kurz vor Schluss den sehenswerten Siegtreffer für die Franzosen, als er Teile der Eintracht-Abwehr samt Keeper Trapp ausspielen konnte.

"So einfach sollten wir es dem Gegner nicht machen. Was die eigenen Ballverluste angeht, das müssen wir korrigieren", sagte Trainer Oliver Glasner nach dem Spiel, der für seine Mannschaft aber auch Lob übrig hatte. "In der ersten Halbzeit habe ich viel Positives gesehen. Da waren sehr schöne Angriffe dabei."

Nächster Test vor Fans

Am kommenden Samstag um 15.30 Uhr bestreitet die Eintracht das nächste Testspiel und hat mit AS Saint Étienne dann erneut einen Gegner aus der ersten französischen Liga zu Gast. Bis zu 10.000 Fans dürfen vor Ort dabei sein. Der Hessische Rundfunk zeigt das Testspiel live im hr-fernsehen sowie im Stream auf hessenschau.de.

Weitere Informationen

So spielte die Eintracht in der 1. Halbzeit: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - da Costa, Rode, Hrustic, Kostic - Kamada, Younes - Barkok

So spielte die Eintracht in der 2. Halbzeit: Trapp - Chandler, Hasebe, Ndicka (62. Otto) - Durm, Ilsanker, Hrustic (62. Zalazar), Lenz - Akman, Barkok (62. Blanco) - Paciencia

Ende der weiteren Informationen