Markus Krösche und Simon Simoni bei der Vertragsunterschrift

Das Torhüter-Team von Eintracht Frankfurt bekommt Zuwachs: Der 18-jährige Simon Simoni wechselt aus seiner Heimat Albanien nach Hessen.

Audiobeitrag

Audio

Eintracht verpflichtet Nachwuchs-Torwart aus Albanien

Eintracht-Wappen
Ende des Audiobeitrags

Eintracht Frankfurt hat Torwart-Talent Simon Simoni vom albanischen Zweitligisten FK Dinamo verpflichtet. Der 18-Jährige habe einen Vertrag bis zum 30. Juni 2027 unterschrieben, teilte der Verein am Dienstag mit.

In der laufenden Saison sei Simoni für die erste Mannschaft des Clubs aus der Hauptstadt Tirana bereits achtmal zum Einsatz gekommen. Außerdem ist er Torwart der U21-Nationalmannschaft und war im Juni bereits für die A-Nationalmannschaft nominiert worden, hieß es in der Mitteilung.

Zimmermann: "Das Gesamtpaket stimmt"

"Simon ist eines der größten Torhütertalente seines Jahrgangs und hat in jungen Jahren bereits im Profibereich Erfahrung sammeln können. Er ist ein mutiger Torhüter mit einer guten Dynamik und einem großen Potenzial", lobt Torwarttrainer Jan Zimmermann, der laut Verein federführend am Scouting des 18-Jährigen beteiligt war. "Das Gesamtpaket stimmt bei ihm und ich freue mich riesig darauf, mit ihm zu arbeiten. Im nächsten halben Jahr bekommt er die Möglichkeit, hier alles aufzusaugen und dazuzulernen."

Simoni verstärkt das Torhüter-Team, das aktuell aus Stammkeeper Kevin Trapp, Routinier Jens Grahl und dem 21-jährigen Diant Ramaj besteht. Außerdem hat auch der 18-jährige Matteo Bignetti einen Profivertrag, wurde bislang aber nur in der A-Jugend und der zweiten Mannschaft in der Hessenliga eingesetzt. Denkbar ist, dass auch Neuzugang Simoni dort Spielpraxis sammeln wird, obwohl sein Ziel natürlich deutlich ambitionierter ist: "Mein Traum ist es, eines Tages für die erste Mannschaft zu spielen."

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen