Fans von Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt darf beim ersten Bundesliga-Heimspiel der Saison vor halbvollen Rängen spielen. Tickets gibt es auch für einige Ungeimpfte, scheitern kann das Fußballfest gegen Augsburg nur noch an einem Anstieg der Inzidenz.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Eintracht gegen Augsburg vor halbvollen Rängen

Eintracht Fans
Ende des Audiobeitrags

Die Zeit der Bundesliga-Geisterspiele in Frankfurt endet am 21. August mit Applaus von halbvollen Rängen. Wie die Eintracht am Dienstag mitteilte, dürfen gegen den FC Augsburg insgesamt 25.000 Zuschauer und Zuschauerinnen ins Stadion. Die Genehmigung des Frankfurter Gesundheitsamts liegt auf Basis des Zuschauer- und Hygienekonzepts bereits vor.

Genehmigung gilt bis zu einer Inzidenz von 100

20.000 Fans sind unter der 2G-Bedingung zugelassen, also nur geimpft oder genesen. Bei den 5.000 weiteren reicht auch ein negativer Corona-Test. Mehr als 25.000 Zuschauer sind bei Großveranstaltungen in Deutschland derzeit nicht zugelassen, die Hessen erreichen also die Obergrenze.

Scheitern kann das Fußballfest nur noch an einem dramatischen Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz. Sollte dieser Wert über die 100er-Marke steigen, wäre die Genehmigung hinfällig. Am Dienstag lag die Inzidenz in Frankfurt bei 32,6.

Gesundheitsamt entscheidet

Beim Testspiel gegen St. Etienne vor zehn Tagen hatte die Eintracht nach Querelen mit dem Sozialministerium noch vor 10.000 Fans gespielt. Das Land hatte diese Anzahl zwischenzeitlich untersagt und nur 5.000 Zuschauende zugelassen. Nach tagelangem Hickhack stellte das Sozialministerium aber schließlich klar, dass die alleinige Verantwortlichkeit bei den jeweiligen Gesundheitsämtern liege. Dieses genehmigte nun die maximale Auslastung von 25.000 Fans.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen