Das Bosuilstadion in Antwerpen

Für Eintracht Frankfurt steht in der Europa League der erste Auswärtsauftritt an. Die Hessen reisen zu Royal Antwerpen. Anreise, Tickets, Corona-Regeln - hier erfahren Sie alles Wichtige.

Videobeitrag

Video

zum Video Reisefieber: Eintracht Frankfurt international - heimspiel!

Eintracht Frankfurt Fans im Londoner Stadion. Text: HEIMSPIEL. Reisefieber – Eintracht Frankfurt international.
Ende des Videobeitrags

Wie läuft die Anreise?

Kompliziert. Damit ist freilich nicht der eigentliche Weg nach Belgien gemeint. Rein von der Entfernung ist Antwerpen die kürzeste und entspannteste Fahrt in der diesjährigen Europa-League-Gruppenphase. In der Stadt angekommen, läuft dann aber manches ungewohnt.

Angefangen bei den Tickets der Eintracht-Fans. Diese erhalten die Anhänger erst in Belgien selbst. Grund ist eine Anordnung der Behörden. Damit jedoch nicht genug. Wie die Eintracht mitteilte, ist eine eigene Anreise zum Stadion in dem Hafenort selbst nicht möglich. Nach der Ticket-Vergabe gibt es einen gemeinsamen Bus-Konvoi zum Spielort. Europa League mal anders - das ist (leider) das Motto.

Weitere Informationen

Antwerpen - Eintracht Frankfurt live zum Hören

Der hr-Sport überträgt das Europa-League-Spiel zwischen Antwerpen und Eintracht Frankfurt am Donnerstag ab 18.45 Uhr als Audio-Livestream und auf hr-iNFO. Es kommentieren Martina Knief und Philipp Hofmeister.

Ende der weiteren Informationen

Gibt es noch Tickets?

Kurz, knapp und bitter: nein. Die Eintracht hatte 800 Tickets von den Belgiern erhalten. Diese sind auch schon alle vergriffen. Alle die, die eine Eintrittskarte besitzen, müssen vor Ort den 3G-Nachweis liefern. Die Tickets erhalten die Stadionbesucher wie eben erwähnt erst in Belgien. Die Eintracht warnt zudem davor, Karten bei privaten Anbietern zu erwerben.

Wie sind die Corona-Regeln in Antwerpen und im Stadion?

Die magische Corona-Zahl ist 48 Stunden. Wenn Sie länger als zwei Tage in Antwerpen oder Belgien verbringen wollen, brauchen Sie das sogenannte Passagier-Lokalisierungsformular - auch geimpfte Personen sind da nicht ausgenommen. Vor Ort ist es dann - aus Corona-Sicht - relativ relaxt.

Restaurants und Bars sind geöffnet, können so lange öffnen, wie sie wollen und haben keine Tisch-Beschränkung. Auch eine Anmeldung ist nicht notwendig. Nur beim Gang zur Toilette muss eine Maske getragen werden. Hotels und Ferienwohnungen haben normal geöffnet. Einziger Wermutstropfen: Diskotheken öffnen erst wieder an diesem Freitag.

Im Stadion wird es sich fast wie in der guten, alten Vor-Corona-Zeit anfühlen. Seit Mitte August gibt es für Außenveranstaltungen keine Begrenzungen mehr. Auch Abstandsgebot und Maskenpflicht sind in den belgischen Arenen mittlerweile wieder Fremdwörter. Fußball pur am Donnerstag sozusagen.

Wie wird das Wetter?

Etwas durchwachsen. Es wird ein bewölkter Tag in der Hafenstadt. Tagsüber, so die hr-Wetterexperten, bleibt es in jedem Fall trocken. Mehr als 18 Grad wird es dabei nicht geben. Abends sind ein paar Regentropfen möglich. Ein Sprung in den nahe gelegenen Atlantik empfiehlt sich aber so oder so nicht.

Was muss ich sonst noch wissen?

Erst einmal können Sie vor Ort (oder beim zuschauen oder zuhören) mit Expertenwissen glänzen, und zwar mit folgendem Umstand: Das Bosuilstadion, in dem Antwerpen spielt, kann man mit Waldkauzstadion übersetzen. Putzig, nicht wahr?

Und: Auch für die Belgier wird es eine besondere Partie. Das letzte Mal, als sie international ran durften, mussten sie ihre Heimspiele in Brüssel austragen. Nun dürfen die Royal-Fans im umgebauten Waldkauzstadion ihre Mannschaft endlich daheim unterstützen. Für Stimmung dürfte also gesorgt sein.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen