Adi Hütter beim Trainingslager von Eintracht Frankfurt in Thun

Adi Hütter möchte bei Eintracht Frankfurt in der Vorbereitung an ein paar Stellschrauben drehen. Dem Coach geht es vor allem um die Spielanlage. Ein wichtiger Faktor dürften dabei die Neuzugänge werden.

Videobeitrag

Video

zum Video Hütter: "Für mich geht es um die Spielanlage"

Adi Hütter still Trainingslager
Ende des Videobeitrags

War das jetzt ein kleiner Einblick? Oder nur ein Testdurchlauf? Eine taktische Möglichkeit? Oder einfach nur ein Trainingsspiel, bei dem herumprobiert wurde? Eintracht Frankfurt möchte in der neuen Saison variabler werden, das ist ein erklärtes Ziel von Trainer Adi Hütter. Eine Möglichkeit wäre die Umstellung der Abwehrkette. Weg von der Dreier- beziehungsweise Fünferkette, hin zur Viererkette. Und genau das wurde am Montagnachmittag im Trainingslager in Thun getestet.

Auf dem Trainingplatz vor Alpenkulisse sah das dann wiefolgt aus: Zwei Teams gegeneinander, beide mit elf Spielern, eines verteidigte in der Fünferkette, eines in der Viererkette. Klar, es war nur ein Trainingspiel. Und dennoch könnte die Variante Viererkette für die Hessen eine Option sein, die für eben jene "Variabilität" sorgt.

Hütter: "Den Ball schnell erobern"

Für Hütter selbst sind das - noch - zu viele Gedankenspiele. "Für mich geht es vielmehr um die Spielanlage", betont der 49-Jährige - und geht dann ein wenig ins Detail: "Mit variabel meine ich auch, dass, wenn wir Dreier- oder Viererkette spielen, die Außenspieler hoch gehen und dass wir versuchen, in der gegnerischen Hälfte den Ball schnell zu erobern."

Spielanlage statt taktischer Grundordnung - darauf kommt es Hütter an. Ein wichtiger Faktor dafür sollen die Neuzugänge werden. Besonders in der Schaltzentrale vor der Abwehrreihe hat die Eintracht mit Djibril Sow und Dominik Kohr personell qualitativ und quantitativ nachgebessert. "Wir müssen den neuen Spielern die Spielidee vermitteln", erklärt Hütter.

Videobeitrag

Video

zum Video Hütter: "Die Basis ist besser als im letzten Jahr"

Adi Hütter still zwei Trainingslager
Ende des Videobeitrags

Ballbesitz soll verbessert werden

Und das am besten so zügig wie möglich. Denn Kohr, Sow und andere Spieler im wichtigen Zentrum des Eintracht-Spiels bekommen von Hütter in der Vorbereitung und im Trainingslager eine klare Vorgabe: "Ich möchte versuchen, dass wir im Ballbesitz besser werden."

Nicht so wie in der vergangen Spielzeit. Da waren die Hessen in dieser Statistik nur auf Platz 14 in der Bundesliga. Das soll sich in der neuen Saison ändern. Mehr Ballbesitz, mehr Variabilität und vielleicht eine neue taktische Formation in der Abwehrreihe - wie die Eintracht in der neuen Saison aber genau aussehen soll, weiß bislang nur Hütter selbst.

Videobeitrag

Video

zum Video Eintracht Inside aus dem Trainingslager

Videoblog Eintracht Frankfurt Joscha Bartlitz
Ende des Videobeitrags