Silva und Jovic von Eintracht Frankfurt

Bei Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern dreht sich vor dem Bundesliga-Spitzenspiel viel um mögliche Ausfälle. Die Münchner gehen als Favorit in die Partie, das Momentum liegt auf Seiten der Hessen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found 5 Gründe für einen Eintracht-Sieg gegen die Bayern

Eintracht Frankfurt Bayern München Kevin Trapp Robert Lewandowski
Ende des Audiobeitrags

Eintracht Frankfurt ist am Samstag (15.30 Uhr) Teil eines echten Bundesliga-Topspiels. Der Drittplatzierte empfängt den Rekordmeister, Weltpokalsieger und Tabellenführer Bayern München.

Die Ausgangslage

Das Wetter ist frühlingshaft, die Form von Eintracht Frankfurt stimmt, der Gast aus München bringt ein paar Probleme mit. Kurzum: Bis auf die fehlenden Fans ist alles für einen großen Fußball-Nachmittag angerichtet. Die Hessen gehen nach zehn ungeschlagenen Liga-Spielen in Folge mit großem Selbstvertrauen und jeder Menge Schwung ins Spiel. Weil der FC Bayern aber der FC Bayern ist, wäre eine Niederlage des FC Bayern trotzdem eine Überraschung.

Für die Eintracht ist es bereits ein Erfolg, dass sie am 22. Spieltag beim Duell des Tabellendritten gegen den Spitzenreiter dabei ist. Die Lust auf einen Coup ist aber spürbar. "Wir sind bei einem Spitzenspiel dabei, das ist absolut erfreulich", sagte Hütter auf der Pressekonferenz. "Jetzt wollen wir zeigen, dass wir zu Recht Dritter sind." Die Vorzeichen für ein großes Spiel könnten wohl nicht besser sein.

Das Personal

Die große Euphorie im Umfeld der Eintracht bekam am Donnerstag jedoch einen Dämpfer. Toptorjäger André Silva verpasste unter der Woche zwei Trainingseinheiten und droht mit Rückenproblemen auszufallen. "Das wäre nicht gut", kommentierte Trainer Hütter. Richtig schlimm wäre es allerdings auch nicht: Mit Luka Jovic steht ja ein durchaus akzeptabler Ersatz bereit. Sollte Silva rechtzeitig fit werden, was nach derzeitigem Stand eher unwahrscheinlich ist, wäre sogar eine portugiesisch-serbische Doppelspitze nicht ausgeschlossen. Außerdem zu erwähnen: Sebastian Rode wird den gesperrten Djibril Sow ersetzen. Erik Durm ist angeschlagen.

So könnte die Eintracht spielen:

Aufstellung Eintracht Bayern

Deutlich größere Sorgen hat da der FC Bayern: Thomas Müller und Benjamin Pavard (beide Corona) sowie Corentin Tolisso (Muskelsehnenriss) fallen definitiv aus. Jerome Boateng (private Gründe), Leon Goretzka und Javier Martinez (beide Corona) sind nach längerer Pause erst am Donnerstag wieder ins Training eingestiegen. In Bestbesetzung kommen die Münchner definitiv nicht nach Frankfurt.

So könnte der FC Bayern spielen: Neuer – Davies, Hernandez, Süle, Kimmich – Alaba, Goretzka – Coman, Musiala, Sané – Lewandowski

Das sagen die Trainer

Adi Hütter: "Es wird sicherlich ein spannendes Duell, auf Augenhöhe sehe ich uns aber noch nicht. Wir werden wieder eine gute Leistung benötigen, freuen uns auf das Spiel und werden alles versuchen, gegen sie zu gewinnen. Dass das nicht einfach wird, ist klar. Wir brauchen einen perfekten Tag. Standards können wichtig werden."

Videobeitrag

Video

zum Video Die Eintracht-PK vor dem Spitzenspiel gegen die Bayern

Adi Hütter still HR
Ende des Videobeitrags

Hansi Flick: "Für solche Spiele spielt man Fußball. Fredi Bobic und Adi Hütter machen sensationelle Arbeit. Die Mannschaft ist top zusammengestellt und hat sich super entwickelt. Eintracht Frankfurt hat die beste Mannschaft im Jahr 2021. Sie haben die meisten Punkte gesammelt, einen sehr guten Lauf und sie befinden sich in einer sehr guten Form. Martin Hinteregger lebt von seiner Leidenschaft und ist ein Fanliebling. Er weiß, wie er im Spiel gegen den Ball und mit Ball am Fuß glänzen kann. Bei Standardsituationen ist er zudem sehr stark. Filip Kostic ist auf der linken Seite einer der besten Assistsgeber der Bundesliga, vielleicht sogar in Europa. Alles, was er macht, hat Hand und Fuß."

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Auf diese Spieler gilt es zu achten

Die entscheidenden Akteure stehen auf beiden Seiten eindeutig in der Offensive. Silva ist mit neun Toren in acht Spielen der torgefährlichste Bundesliga-Stürmer des Jahres 2021. Jovic wartet seit seiner Rückkehr von Real Madrid noch immer auf seine Startelf-Premiere. Klar ist: Der Eintracht-Sturm kann sich sehen lassen und muss sich selbst bei einen Ausfall Silvas nicht vor dem Angriff der Münchner verstecken.

Dieser stellt sich derzeit fast von allein auf: An der Seite von Weltfußballer Robert Lewandowski wirbeln Kingsley Coman und Leroy Sané. In der Zentrale könnte Youngster Jamal Musiala den Platz von Eric Maxim Choupo-Moting einnehmen. Sie merken: Ganz schlecht klingt das auch nicht.

Die Statistik des Spiels

Es gibt zahlreiche Zahlen, die an dieser Stelle aufgeführt werden könnten. Der Dritte empfängt den Ersten. Der Erste der inoffiziellen Tabelle des Jahres 2021 empfängt den Zweiten der inoffiziellen Tabelle des Jahres 2021. Die Mannschaft mit dem zweitbesten Torjäger empfängt die Mannschaft mit dem besten Torjäger.

Die schönste Zahl ist aber folgende: Eintracht Frankfurt und der FC Bayern treffen in der langen Geschichte der Bundesliga zum insgesamt 100. Mal aufeinander. Ein Duell mit Tradition, das pünktlich zum Jubiläum ein echtes Topspiel ist. Na dann: Los geht's!

Sendung: hr1, heimspiel!, 20.02.21, 15.15 Uhr