Eintracht-Verteidiger Martin Hinteregger.
Eintracht-Verteidiger Martin Hinteregger. Bild © Imago

Im hr-heimspiel! schwärmt Ex-Eintracht-Profi Thomas Berthold von Martin Hintergger. Nur: Bleibt der Verteidiger auch über den Sommer hinaus? Zwei Umstände sprechen dagegen - einer macht aber auch Hoffnung.

Videobeitrag

Video

zum Video Berthold: "Wird nicht billig werden"

Ende des Videobeitrags

Thomas Berthold brachte es im hr-heimspiel! am Montagabend in einem Satz auf den Punkt. "Der wird nicht billig werden." Gemeint war: Martin Hinteregger. Der Verteidiger ist seit der Winterpause die große Stütze in der Eintracht-Defensive, überzeugt seit seinem Eintreffen in Frankfurt Woche für Woche. Aber: Der Österreicher ist nur bis zum Sommer ausgeliehen. Sollte die Eintracht den Verteidiger darüber hinaus behalten wollen, müsste sie wohl tief in die Tasche greifen. Oder wie es Ex-Eintracht-Profi Berthold ausdrückte: "Das wird eine Frage des Preises sein."

Rückblick: Im Januar spielte Hinteregger noch im Trikot des FC Augsburg. Nach einer deutlichen Pleite gegen Gladbach gab der 26-Jährige ein genauso deutliches Interview. Inhalt des Geprächs: FCA-Trainer Markus Baum. Und was Hinteregger damals über den Übungsleiter der Schwaben sagte, war – gelinde gesagt – nicht nett. Danach ging es schnell, Hinteregger durfte die Augsburger verlassen, die Eintracht schlug mit vergleichsweise wenig Geld dankbar zu.

Interesse von Premier-League-Clubs?

Nur hatten die bayrischen Schwaben für den österreichischen Nationalspieler einst ganz andere Summen hingelegt. 2016 verpflichtete ihn der FCA für neun Millionen Euro von RB Salzburg. Sollte Hinteregger die Fuggerstädter im Sommer nun endgültig verlassen, ist mindestens die gleiche Summe fällig. Tendenz: sogar deutlich mehr. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass er im Sommer zum FCA zurück geht. Sie werden ihn aber nicht umsonst gehen lassen", erläuterte Berthold.

Geld ist also das eine Problem. Es gibt aber auch noch ein zweites. Und das könnte das deutlich schwierigere werden. "Wer so gut spielt, hat einen Markt", weiß Berthold. Wie der kicker am Montag berichtete, soll es aus England Interessenten an Hinteregger geben. Und diese sind beim Thema Geld in der Regel nicht sehr zurückhaltend. Der kicker berichtet aber auch, dass der Innenverteidiger bereit wäre, auf Geld zu verzichten, um beim Pokalsieger zu bleiben.

Berthold: "Hinteregger finde ich spitze"

Die Stadt, der Verein, der Trainer - das alles hat es Frankfurts Nummer 13 angetan. Bei den Hessen ist er ein unumstrittener Stammspieler. "Hinteregger finde ich spitze. Er spielt eine herausragende Saison", lobte Berthold. Vielleicht sind das alles Gründe für den Österreicher, am Main heimisch zu werden. Wenn das der Fall ist, wäre es für die Eintracht zwar schön – aber sicher nicht billig.