Sébastien Haller, Stürmer von Eintracht Frankfurt.

Tribüne statt Rasen: Sébastien Haller muss aktuell wegen einer Bauchmuskelverletzung passen. Ein Ausfall, der im Spiel von Eintracht Frankfurt sichtbar ist. Denn ersetzbar ist der Franzose nicht.

Dass Luka Jovic bei einem Stand von 0:0 in der 69. Minute ausgewechselt wird, ist nicht gerade gewöhnlich. Das Spiel auf der Kippe, ein Sieg immens wichtig – und dann wird Stürmer Nummer eins aus dem Spiel genommen. In Wolfsburg war das am Montagabend der Fall. Die einfache Erklärung: Jovic war in der Autostadt überhaupt kein Faktor, hatte nicht eine richtige Tor-Chance. Der Serbe hängt aktuell ein wenig durch. Ein Grund dafür: Der "Stärkermacher" an seiner Seite fehlt.

Gemeint: Sturm-Kollege Sébastien Haller. Der Franzose plagt sich nun schon seit Wochen mit einer Bauchmuskelverletzung herum. Wann der Angreifer wieder spielen kann, ist völlig unklar. Läuft es schlecht, spielt Haller in dieser Saison keine Minute mehr. Für die Eintracht wäre das eine mittelschwere Katastrophe. Denn Haller – und seine Spielweise – sind bei den Hessen nicht zu ersetzen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Haller wird schmerzlich vermisst

Sébastien Haller im Trikot von Eintracht Frankfurt.
Ende des Audiobeitrags

Jovic und Rebic profitieren von Haller

Weder in Wolfsburg noch in Augsburg bewies die Eintracht ihre eigentlich gewohnte offensive Durchschlagskraft. Vieles blieb Stückwerk. Auch bei der magischen Europa-League-Nacht gegen Benfica Lissabon wurde außer den beiden Toren offensiv nicht wirklich viel geboten. Ein Problem dabei liegt auf der Hand: Haller ist der Frankfurter Zielspieler in der Offensive. Lange Bälle aus der Defensive landen im Eintracht-Spielsystem erst bei ihm, dann verteilt er die Kugel an seine Sturm-Nebenmänner. Jovic und auch Ante Rebic profitieren davon.

Dieser Fixpunkt fehlt nun. Insgesamt hat "Stärkermacher" Haller in der Bundesliga schon neun Tore aufgelegt. Bei der Eintracht wird er in dieser Statistik nur von Filip Kostic (zehn) überboten. Ein Faktor, der auf der Saison-Zielgeraden schmerzlich vermisst wird. Ersatzmann Goncalo Paciencia schießt in Hallers Abwesenheit zwar beständig Tore, den Franzosen kann er im Eintracht-System aber nicht eins-zu-eins ersetzen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Youtube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Youtube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Paciencia ist kein Haller

Gegen Wolfsburg wurde das deutlich. Paciencia hatte zwar für einen Stürmer reichlich Ballkontakte (52), viel rum kam aber nicht. Sieben von 17 Pässen fanden nicht ihr Ziel, dazu gewann der Portugiese nur 32 Prozent seiner Zweikämpfe. Ein Haller ist Pacienca nicht. Für die Eintracht wäre es daher enorm wichtig, dass der Franzose schnellstmöglich wieder fit wird. Das würde sicher auch Luka Jovic freuen.