Sportvorstand Fredi Bobic.

Nach dem Go der Politik darf die Bundesliga wieder loslegen - in eine ungewisse Rest-Spielzeit. Für Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic eine komische Situation, bei der "keiner ein Gefühl dafür hat". Wird es deswegen ein paar überraschende Ergebnisse geben?

Videobeitrag

Video

zum Video Bobic: "Wir sind glücklich über die Entscheidung"

Bobic Interview
Ende des Videobeitrags

Jetzt ist es also amtlich: Die Bundesliga erwacht aus der Corona-Pause. Ab Mitte Mai darf der Ball in der höchsten deutschen Spielklasse wieder rollen. Das hat die Politik am Mittwoch entschieden. Die Rahmenbedingen sind klar: keine Zuschauer, viele Tests, noch mehr Vorsicht - und extrem wenig Vorlaufzeit. Eine Konstellation, die den Start für Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic komplett unvorhersehbar macht: "Ich habe mich bereits mit Kollegen ausgetauscht und wir sind der Meinung, dass es relativ interessant werden könnte, weil keiner ein Gefühl dafür hat."

Wie auch? Die Situation ist für alle Beteiligten neu. Eine Spielzeit, die kurz vor dem Ende aus dem Nichts unterbrochen wird, mehrere Wochen ohne Mannschaftstraining und teilweise in Quarantäne: Der Weg zurück in den Spielbetrieb dürfte steinig werden. "Es wirkt wie der Beginn einer neuen Saison. Die Frage wird sein, wer wann oder überhaupt seinen Rhythmus findet", so Bobic.

Kuriose Ergebnisse zum Start?

"Es gab weder Testspiele noch ein wirkliches Mannschaftstraining. Die Phase bis zu den Spielen ist kurz", so Bobic. Vielleicht, so der Eintracht-Sportvorstand, gäbe es zu Beginn kuriose Ergebnisse. "Zum Spaß haben wir gesagt, es könnte auch mal ein 5:5 geben."

Dabei hat die Eintracht als einer von nur drei Bundesligisten in dieser Spielzeit bereits ein Geisterspiel absolviert. Beim 0:3 gegen den FC Basel merkte die Elf von Trainer Adi Hütter direkt, dass eine Partie ohne Zuschauer etwas grundlegend anderes ist. "Die Jungs müssen sich erst einmal daran gewöhnen", ist sich Bobic daher sicher.

Neustart-Termin wohl am 15. Mai

Viel, oder besser: wenig, Zeit werden die Eintracht-Profis aber nicht haben. Am Mittwochabend wurde bekannt, dass die Saison ab dem 15. Mai fortgesetzt werden soll. Damit bleiben gerade einmal eineinhalb Wochen bis zum ersten Geister-Spieltag. Auch wegen dieser kurzen Zeitspanne ist für Bobic jetzt schon klar: "Es wird spannend."