Eintracht Frankfurt beendet das Jahr 2022 mit einem sehr guten Platz 4 in der Bundesliga-Tabelle. Dennoch: Zu Beginn der Saison stotterte der Eintracht-Motor. FUSSBALL2000 blickt mit Experte Christopher Michel zurück auf die Hinrunde.

Auch in dieser Saison immer am Anfang und in der Mitte der Woche: FUSSBALL 2000 - der Eintracht-Videopodcast. Wir diskutieren alles rund um den Frankfurter Bundesligisten. 

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Filip Kostic weg, Mario Götze, Randal Kolo Muani, Dina Junior Ebimbe und Co da: Eintracht Frankfurt musste nach dem rauschhaften Europacup-Sieg im Mai erst wieder zu sich kommen und war zunehmend getrieben von äußeren Einflüssen: Wer geht? Wer bleibt? Dennoch schaffte es Trainer Oliver Glasner, die Mannschaft nach zunächst schwachen Leistungen zu stabilisieren und ihr gleichzeitig einen nächsten spielerischen Schliff zu verleihen. Wer spricht nach der magischen Fußballnacht gegen Hoffenheim noch über die blamable Niederlage gegen die Bayern zu Beginn der Saison? Zur Winterpause steht Eintracht Frankfurt in der Bundesliga auf Platz 4 - und hätte ohne teils unnötige Niederlagen wie gegen Bochum oder Dortmund sogar noch höher stehen können.

Basti, Mark und hr- und Sport1-Experte Christopher Michel blicken zurück auf die vergangenen Monate von Eintracht Frankfurt, beleuchten die taktische Entwicklung der Mannschaft und krönen ihr Bundesliga-Highlight des Jahres! Es ist: Das große Fazit von FUSSBALL 2000.