Thumbnail Kostic

Eintracht Frankfurt droht nach dem Abgang von André Silva nun auch der Verlust von Filip Kostic. Sollte Hertha BSC ernst machen, muss Trainer Oliver Glasner wohl umdenken und an der Aufstellung feilen. FUSSBALL 2000 zeigt, wie das gehen könnte.

Auch in dieser Saison immer am Anfang und in der Mitte der Woche: FUSSBALL 2000 - der Eintracht-Videopodcast. Wir diskutieren alles rund um den Frankfurter Bundesligisten - und aktuell auch alles zur Europameisterschaft.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

André Silva ist schon weg, Filip Kostic könnte schon bald weg sein. Der Linksaußen von Eintracht Frankfurt steht auf dem Wunschzettel von Hertha BSC und könnte die nächste große Lücke in den Kader von Eintracht Frankfurt reißen. Klar ist: Sollte Kostic wirklich gehen, würde das die Qualität von Eintracht Frankfurt erheblich schwächen und die Ziele in der Bundesliga und der Europa League in Gefahr bringen, Trainer Oliver Glasner und Sportvorstand Markus Krösche hätten aber auch genügend Geld für weitere Transfers. Basti, Mark, Marv und Stephan spielen deshalb ein wenig Fußball-Manager und planen die kommende Saison von Eintracht Frankfurt. Und siehe da: Auch ohne Filip Kostic lässt sich eine sehr gute Aufstellung basteln.