Eintracht Frankfurt vergeigt gegen Borussia Dortmund eine 2:0-Führung und ist am Ende selbst schuld. FUSSBALL 2000 analysiert die Niederlage gegen den BVB und stellt sich auf die Seite von Sam Lammers.

Auch in dieser Saison immer am Anfang und in der Mitte der Woche: FUSSBALL 2000 - der Eintracht-Videopodcast. Wir diskutieren alles rund um den Frankfurter Bundesligisten.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Eintracht Frankfurt startet mit einer 2:3-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund in die Bundesliga-Rückrunde und stellt sich danach die Frage: Warum? Die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner lag den BVB nach einem Doppelpack von Rafael Borré bereits mit zwei Toren in Führung und holte die Gäste dann selbst zurück in die Partie. Klar ist: Mit etwas mehr Mut wäre für die Eintracht deutlich mehr drin gewesen. Basti, Mark und Marv blicken auf die guten und weniger guten Phasen des Spiels und sind sich sicher: Aus diesem Spiel wird die Eintracht lernen. Außerdem Thema: Die unsäglichen Beleidigungen gegen Stürmer Sam Lammers.