Beim Remis von Eintracht Frankfurt gegen den VfB Stuttgart spielen André Silva und Luka Jovic erstmals gemeinsam im Sturm. Ein einmaliges Experiment oder die Dauerlösung? FUSSBALL 2000 diskutiert.

Auch in dieser Saison immer am Anfang und in der Mitte der Woche: FUSSBALL 2000 - der Eintracht-Videopodcast. Wir diskutieren alles rund um den Frankfurter Bundesligisten.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Eintracht Frankfurt lässt auch gegen den VfB Stuttgart Punkte liegen, ist als Vierter aber dennoch weiter auf Champions-League-Kurs. In Abwesenheit des verletzten Daichi Kamada setzt Trainer Adi Hütter erstmals auf die Doppelspitze André Silva und Luka Jovic, der erhoffte Büffelherden-Effekt bleibt aber aus. Basti, Mark, Marv und Phil analysieren die Partie und blicken vor allem auf die neue Taktik in der Offensive. Passen Silva und Jovic wirklich zusammen oder sollte schon gegen RB Leipzig wieder ein zweiter Zehner neben Amin Younes auflaufen? Außerdem ein großes Thema: Was ist mit Marvins Auge passiert?