Auch die Eintracht-Fans reiben sich irritiert die Augen: Die wirklich großen Gesten scheinen wenig wert zu sein. Stattdessen bekommen Funktionäre zweifelhafte Preise und den Raum für seltsame Argumente. Hat es den viel zitierten Lerneffekt der Corona-Zeit im Profifußball etwa gar nicht gegeben?

Auch in dieser Saison immer am Anfang und in der Mitte der Woche: FUSSBALL 2000 - der Eintracht-Videopodcast. Wir diskutieren alles rund um den Frankfurter Bundesligisten.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Staffel 2, Folge 80: Die Auszeichnung zur Geste des Jahres an Karl-Heinz Rummenigge und Dietmar Hopp hat auch bei den Fans von Eintracht Frankfurt für Fassungslosigkeit gesorgt. In Kombination mit den jüngsten Aussagen der Bayern-Bosse um Uli Hoeneß gibt der deutsche Profifußball inmitten von Corona ein schwieriges Bild ab. Hat es in diesem Corona-Frühjahr also doch keinen Lerneffekt gegeben? Was fangen wir an mit den Auszeichnungen und Aussagen der letzten Tage? Basti, Marvin und Phil reden sich den Frust über den Fußball von der Seele, verleihen passend dazu die "Fussball2000 Geste des Jahres" und ordnen ganz aktuell die Transfergerüchte um Kevin Trapp und Filip Kostic ein.