Imago Hinteregger

Nach langem Hin und Her kehrt Martin Hinteregger zu Eintracht Frankfurt zurück. Der Verteidiger soll bereits am Mittwoch den Medizincheck bei den Hessen absolvieren.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Martin Hinteregger auf dem Weg zur Eintracht

Martin Hinteregger kommt mit Kissen und Buch im Augsburger Trainingslager an.
Ende des Audiobeitrags

Das Wechsel-Theater hat ein Ende: Martin Hinteregger kehrt zurück zu Eintracht Frankfurt. Das gaben die Hessen am Dienstagmittag bekannt. Demnach steht am Mittwoch nur noch die medizinische Untersuchung aus - danach ist der Österreicher wieder Teil der Eintracht-Familie.

Hinteregger hatte in der vergangenen Rückrunde bereits auf Leihbasis für die Hessen gespielt, nach Saisonende musste er jedoch zum FC Augsburg zurückkehren. Obwohl der Verteidiger immer wieder betont hatte, unbedingt nach Frankfurt zurückkehren zu wollen, zogen sich die Verhandlungen zwischen den Vereinen immer weiter hin.

Wohl zwölf Millionen Euro Ablöse

Zwischenzeitlich hatte Hinteregger deshalb sogar davon gesprochen, sich trotz des ausdrücklichen Wechsel-Wunsches auch einen Verbleib in Augsburg vorstellen zu können. Nun sollen sich die beiden Clubs nach Informationen der Bild-Zeitung auf eine Ablöse in Höhe von zwölf Millionen Euro geeinigt haben.

Fünf Monate zuvor war der Profi nach Kritik an Trainer Manuel Baum vom FCA suspendiert worden, unmittelbar danach erfolgte die Leihe nach Frankfurt. Baum ist allerdings inzwischen entlassen und durch den Schweizer Martin Schmidt ersetzt worden.